So soll es auch dieses Jahr wieder aussehen: Der Gig von «Her» am Funk am See 2016. (Bild: Silvio Zeder)
Aktuell

So soll es auch dieses Jahr wieder aussehen: Der Gig von «Her» am Funk am See 2016. (Bild: Silvio Zeder)

«Funk am See» fehlen zahlreiche Helfer

1min Lesezeit

In etwas mehr als einer Woche wird auf der Luzerner Lidowiese wieder gerockt und gefeiert. Für das Openair «Funk am See» sind die Organisatoren aber immer noch auch der Suche nach freiwilligen Helfern. Vor allem für den reibungslosen Ablauf des Festivals fehlen noch Leute.

Am 17. und 18. August wird die Lidowiese in Luzern wieder zum Schauplatz des Gratis-Openair «Funk am See». Seinem zweijährigen Rhythmus folgend, geht das Openair am letzten Wochenende der Schulsommerferien bereits zum zwölften Mal über die Bühne.

Mit Acts wie Crimer, Mavi Phoenix, Lust For Youth oder S.O.S bietet das Openair, welches von Radio 3FACH ehrenamtlich organisiert wird, wieder ein abwechslungsreiches und qualitativ hochstehendes Programm. Das Openair Funk am See setzt auch bei dieser Ausgabe wieder stark auf Nachhaltigkeit, lokale Verwurzelung und ein für alle zugängliches Festival. Das grösste Gratis-Openair der Zentralschweiz ist somit auch 2018 weiterhin kostenfrei.

Es fehlen noch dutzende Helfer

Für das «Funk am See» ist der Organisator Radio 3Fach auf eine Vielzahl an Helfern angewiesen. Eine Woche vor dem Festival müssen sich noch einige helfende Hände finden lassen, um eine optimale Durchführung des Festivals zu gewährleisten.

«Während wir für den Auf- und den Abbau bereits auf viel Unterstützung zählen dürfen, brauchen wir hingegen gerade während des Festivals noch viele freiwillige Helfer», sagt Melanie Reber, die für die Koordination der Mitarbeiter verantwortlich ist.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region