Markus Neumayr ging beim FCL voran. (Bild: Martin Meienberger/freshfocus)
Aktuell

Markus Neumayr ging beim FCL voran. (Bild: Martin Meienberger/freshfocus)

Ex-FCL-Spieler Neumayr wechselt nach Teheran

3min Lesezeit

Wandervogel Markus Neumayr macht sich auf in ein neues Abenteuer. Die nächste Station für den Fussballer, der einst bei Manchester United auf den Durchbruch hoffte, heisst Teheran.

Markus Neumayr (32) wechselt zu Esteghlal Teheran. Dies geht aus mehreren Medienberichten hervor. Erst letztes Jahr wechselte er vom FC Luzern zu Kasimpasa Istanbul, der Vertrag des Spielmachers wurde jedoch schon bald aufgelöst (zentralplus berichtete). 

In Teheran trifft der schweizerisch-deutsche Doppelbürger auf Coach Winnie Schäfer (68), der den Club seit Oktober 2017 trainiert. Zuletzt wurde auch über ein Engagement von Neumayr beim FC Aarau spekuliert, doch der Blondschopf wollte seine Karriere im Ausland fortsetzen.

Neumayr wächst in Hösbach, einer Kleinstadt in Unterfranken, auf. Schon bald fällt sein Talent auf und er wechselt via Viktoria Aschaffenburg mit 13 Jahren in die Juniorenabteilung von Eintracht Frankfurt. An seinem 17. Geburtstag unterzeichnet er einen Vertrag bei Manchester United. Fürs Fanionteam reichte es ihm allerdings nicht. Erst spielte er bei den Junioren, dann in der zweiten Mannschaft.. Neumayr spielte in seiner Karriere für Manchester United, MSV Duisbur, Zulte Waregem, Rot-Weiss Essen, Wacker Burghausen, FC Thun, AC Bellinzona, FC Vaduz, FC Luzern und Kasimpasa Istanbul. Nun geht die Odysee weiter.

Aus den Ferien grüsste Neumayr kürzlich mit den Worten «trust the process» und «stay hungry». Übersetzt: Vertraue dem Prozess und bleibe hungrig

 

 

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region