Das Riesenrad ist die Hauptattraktion. (Bild: zVg)
Aktuell

Das Riesenrad ist die Hauptattraktion. (Bild: zVg)

Der Seetalplatz ist eingeweiht

2min Lesezeit

Mit einem Fest für die gesamte Bevölkerung haben der Kanton Luzern, die Standortgemeinde Emmen, die Stadt Luzern sowie der regionale Entwicklungsträger LuzernPlus heute Samstag den Seetalplatz feierlich eingeweiht. Am Fest nahmen rund 8000 Personen teil.

Nach fünfjähriger Bauzeit sind die Bauarbeiten auf der Grossbaustelle am Seetalplatz abgeschlossen. Die neue Verkehrsdrehscheibe funktioniert, der Verkehr rollt und die Hochwasserschutz- und Renaturierungsmassnahmen wurden erfolgreich umgesetzt. Um dies zu feiern, luden der Kanton Luzern, die Standortgemeinde Emmen, die Stadt Luzern sowie der regionale Entwicklungsträger LuzernPlus die Bevölkerung zur offiziellen Einweihung ein. 

Zukunftsweisendes Verkehrs- und Hochwasserschutzprojekt

Um 11 Uhr übergaben Regierungsrat Robert Küng, Stadtrat Adrian Borgula und Gemeinderat Urs Dickerhof, Gemeinde Emmen, den Seetalplatz offiziell dem regulären Betrieb. «Der Seetalplatz gehört zu einem der wichtigsten Infrastrukturprojekte des Kantons», hielt Regierungsrat Robert Küng in seiner Rede fest. «Er steht für zukunftsweisende Verkehrs- und Hochwasserschutzprojekte und ist zu einem Naturschutz- und Naherholungsgebiet geworden.»

Auch für den Luzerner Stadtrat Adrian Borgula war es ein wichtiger Tag: «Dank der guten Zusammenarbeit von Kanton Luzern, Gemeinde Emmen, Stadt Luzern, LuzernPlus und weiteren Beteiligten ist es gelungen, rund um den Seetalplatz und in Reussbühl Voraussetzungen für ein neues, lebendiges Stadtzentrum zu schaffen.» Das grosse Entwicklungspotential des Seetalplatzes bestätigte der Emmer Gemeinderat Urs Dickerhof: «Wir als Gemeinde freuen uns auf das, was hier entsteht. Es muss wachsen und gedeihen. Der Mix in diesem neu entstehenden Quartier wird einer der Schlüssel zum Erfolg sein.»

Rundgang für Gross und Klein

Von 11 bis 17 Uhr erhielt das Publikum auf einem kurzen Rundgang an sechs Stationen rund um den Seetalplatz Einblick in die umgesetzten Massnahmen. Spiel und Spass kamen dabei nicht zu kurz: Glücksrad, Ampel-Roulette, Fischen – verschiedene Attraktionen und Spiele lockten mit tollen Preisen. Fachleute informierten zu den Themen «Verkehrsinfrastruktur und Unterhalt», «öffentlicher Verkehr», «Hochwasserschutz», «Natur und Fischerei», «Sicherheit» sowie «Siedlungsplanung».

Hauptattraktion war ein 34 Meter grosses Riesenrad, das während zwei Tagen einen einmaligen Überblick über den gesamten Seetalplatz und alle realisierten Massnahmen bot. Das Riesenrad läuft am Samstag, 16. Juni 2018 von 11 bis 22 Uhr und am Sonntag, 17. Juni 2018 von 11 bis 18 Uhr.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region