Luzerner gewinnen den ersten Preis

1min Lesezeit

Die Seven-Air Gebr. Meyer AG aus Luzern und Hitzkirch gewinnt den Prix SVC Zentralschweiz 2018. Das Familienunternehmen produziert und vertreibt innovative und energiesparende Lüftungs- und Klimageräte für den Komfort- und Prozessbereich.

Wolfgang Holz

Den zweiten Platz belegt die Veriset AG aus Root, Marktführerin im Schweizer Küchenbau. Auf den dritten Platz schaffte es die Küssnachter Rigitrac Traktorenbau AG, innovations-führender Produktionsbetrieb von Traktoren der Hangmechanisierung.

Weiter wurden die Bergkäserei Aschwanden aus Seelisberg, die Bruno’s Best AG aus Sarnen sowie die Stanserhorn-Bahn AG aus Stans ausgezeichnet. Diese sechs Preisträger wurden in einem mehrstufigen Selektionsprozess aus rund hundert Unternehmen der Region nominiert und präsentierten sich im Rahmen der feierlichen Preisverleihung den 1300 Gästen im KKL Luzern.

Die 1971 gegründete und in zweiter Generation von den Gebrüdern Christoph und Tobias Meyer geführte Seven-Air Gebr. Meyer AG ist spezialisiert auf die Herstellung und den Vertrieb von Klimageräten und Klimagerätesystemen weltweit. Das Unternehmen setzt bei ihren Produkten und Lösungen auf hohe Qualität und optimierte Energie-Nutzung mit Wärme-Rückgewinnung und hohen Isolationswerten. Die Geräte sind robust, wartungsfreundlich und einfach zu bedienen.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region