PH Zug setzt neu auf Roboter

1min Lesezeit

An der Pädagogischen Hochschule Zug ist am Mittwoch das Roberta Regio Zentrum offiziell eröffnet worden. Die PH Zug stellt mit diesem Zentrum Schulen Wissen und Material zur Verfügung, um selbstständig eigene Roboter konstruieren und programmieren zu können.

Die Pädagogische Hochschule Zug eröffnete am Mittwoch offiziell das Roberta Regio Zentrum (RRZ). So möchte sich die PH Zug für eine moderne und zukunftsorientierte Bildung rüsten und Lehrern aller Schulstufen jährlich Weiterbildungskurse in Robotik und Informatik anbieten. Auch ermögliche das Zentrum Zuger Schulen die Materialausleihe für eigene Roboter-Projekte.

Hauptziel des Zentrums sei es, Lehrer so auszubilden, dass sie mit ihren Schülern ab der dritten Primarklasse eigene Roboter konstruieren und programmieren können.

Das RRZ Zug ist im vergangenen Jahr in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme entstanden. In der Schweiz gibt es neben dem RRZ Zug drei weitere Zentren in Bern, Lausanne und Winterthur. Die PH Zug sei somit Pionierin in der Zentralschweiz, heisst es in einer Mitteilung vom Mittwoch.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region