Menzingen: Rega fliegt Arbeiter nach schwerem Sturz ins Spital

1min Lesezeit

In Menzingen ist ein Arbeiter mehrere Meter in die Tiefe gestürzt. Er wurde mit der Rega in ein ausserkantonales Spital geflogen. Die Ursache des Unfalls und die Art der Verletzungen sind noch nicht bekannt.

In Menzigen ist am Montag ein 40-jähriger Arbeiter aus noch nicht bekannten Gründen von einer Leiter mehrere Meter in die Tiefe gestürzt, schreibt die Zuger Polizei. Der Arbeitsunfall ereignete sich am frühen Nachmittag an der Seminarstrasse. Mit unbestimmten Verletzungen wurde der Portugiese mit einem Rettungshelikopter der Rega in ein ausserkantonales Spital geflogen. Die genaue Unfallursache ist noch nicht bekannt und wird durch die Zuger Polizei abgeklärt.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region