Am Ende der Unfalfahrt stand die Fussgängerinsel im Strassengraben. (Bild: zvg)
Aktuell Unfall

Am Ende der Unfalfahrt stand die Fussgängerinsel im Strassengraben. (Bild: zvg)

Unangegurtet in Fussgängerinsel geknallt

1min Lesezeit

Spätabends verletzte sich am Montag ein älterer Autofahrer bei einem Selbstunfall in Wolhusen am Kopf und an der Hand.

Der Selbstunfall ereignete sich gemäss Polizeiangaben am Montagabend kurz nach 23 Uhr auf der Menznauerstrasse in Wolhusen. Ein 70-jähriger Mann fuhr aus bisher unklaren Gründen mit seinem Auto in zwei Fussgängerschutzinseln. Danach kam das Auto zum Stillstand, telte die Luzerner Polizei mit.

Der Lenker trug keine Sicherheitsgurten. Er verletzte sich am Kopf und an der Hand. Er wurde vom Rettungsdienst 144 in das Spital gebracht. Wegen Bergungsarbeiten war der Verkehr auf der Menznauerstrasse vorübergehend beeinträchtigt.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region