Urs Dickerhof, Direktor Finanzen und Personelles, verlässt als amtsältestes Mitglied den Emmer Gemeinderat. (Bild: zvg)
Aktuell

Urs Dickerhof, Direktor Finanzen und Personelles, verlässt als amtsältestes Mitglied den Emmer Gemeinderat. (Bild: zvg)

Urs Dickerhof – amtsältestes Mitglied der Gemeinde Emmen – tritt zurück

2min Lesezeit

Urs Dickerhof, Direktor Finanzen und Personelles sowie Vizepräsident, tritt per 31. August zurück. Mit ihm verlässt das amtsälteste Mitglied den Emmer Gemeinderat. Dadurch wird ein zweiter Sitz frei. Die Ersatzwahl findet am 10. Juni statt.

Urs Dickerhof, Direktor Finanzen und Personelles sowie amtierender Vizepräsident,  hat beim Gemeinderat ein Gesuch um Amtsentlassung eingereicht. Dickerhof wird von seinem Amt als Gemeinderat per 31. August  zurücktreten. «Für mich ist jetzt mit knapp 65 Jahren der richtige Zeitpunkt für den Rücktritt gekommen», hält er fest.

Seit 2000 war Dickerhof im Emmer Einwohnerrat. Drei Jahre später wurde er als Gemeinderat von Emmen gewählt. Seither führt er die Direktion Finanzen und Personelles. Dickerhof habe sich für die Attraktivierung der Gemeinde Emmen eingesetzt, wie es in einer Medienmitteilung der Gemeinde Emmen vom Montag heisst.

«Es freut mich zu sehen, wie sich Emmen in den vergangenen Jahren entwickelt hat. Es macht mich stolz, dazu einen Beitrag geleistet zu haben», sagt Urs Dickerhof.

Einsatz für «eine lebendige Gemeinde»

Der Gemeinderat bedauere den Rücktritt, da Urs Dickerhof unternehmerisches Denken und Handeln mit viel Einsatz eingebracht habe. Viele Optimierungen konnten durch ihn erreicht werden, wie der Gemeindepräsident Rolf Born sagt. Urs Dickerhof habe bei der Auslagerung des Betagtenzentrum Emmen, bei der Gründung des Gemeindeverbandes ICT sowie der Ansiedlungen der Fussballakademie SFV sowie des Le Théâtre einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet. «Urs Dickerhof hat sich stets für eine lebendige Gemeinde eingesetzt», bedankt sich Rolf Born bei Urs Dickerhof.

Mit dem Rücktritt von Urs Dickerhof wird nun – nach dem Rücktritt von Susanne Truttmann-Hauri (zentralplus berichtete) – ein zweiter Gemeindesitz frei. Die Ersatzwahl für die beiden Sitze des Gemeinderates findet am 10. Juni statt.

 

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region