Der Sitz der Firma Gysi an der Zugerstrasse in Baar. (Bild: Screenshot Google Maps)
Aktuell

Der Sitz der Firma Gysi an der Zugerstrasse in Baar. (Bild: Screenshot Google Maps)

Zwei ehemalige Kader übernehmen Baarer Traditionsfirma

1min Lesezeit

In Zug übernehmen zwei Unternehmer ihren ehemaligen Arbeitgeber, die Traditionsfirma «Gysi AG». Die Ex-Kader Hermann Wenger und Walter Erni wollen bestehende Synergien nutzen. Zuvor war das Unternehmen in der Hand der «GG Holding AG».

Die Baarer Firma «Gysi» mit seinen 60 Mitarbeiter wird von seinen Ex-Kadern übernommen. Das ehemalige Familienunternehmen mit über 100-jähriger Geschichte hat sich auf Fahrzeugrückhaltesysteme, Metallbau und Blechbearbeitung spezialisiert. Hermann Wenger und Walter Erni haben sich beide selbständig gemacht und kehren nun zu Ihren Wurzeln zurück, schreiben sie in einer Mitteilung. Die Übernahme erfolgt rückwirkend auf den 1. Januar.

Hermann Wenger entwickelt mit seiner Firma «Dynaroads GmbH» Methoden zur Verkehrslenkung. Zuvor war er leitender Angestellter bei Gysi im Bereich Fahrzeugrückhaltesysteme: «Nach 29 Jahren bei Gysi bin ich mit dem Unternehmen bestens vertraut und freue mich auf die gemeinsame Zukunft», schreibt der neue Firmenbesitzer. Synergien sieht er insbesondere im Bereich der Fertigung: «Dynaroads profitiert von der langjährigen Erfahrung von Gysi in der Produktion und trägt mit neuen Ideen dazu bei, weitere Produktgruppen und Kundensegmente zu erschliessen.»

Zusammen mit Hermann Wenger kehrt auch Walter Erni zu Gysi zurück. Walter Erni hat sich mit seiner Firma Profiblech AG auf die Konstruktion von anspruchsvollen Blechteilen spezialisiert und war zuvor wie Wenger langjähriger Kadermitarbeiter bei Gysi. Neu übernimmt er die Leitung des Bereichs Metall- und Blechbearbeitung. Zuvor war die Firma im Besitz der GG Holding AG, welche die Gysi AG 2009 erworben hat.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region