Wollen die Schweiz in Lissabon vertreten: Zibbz aus Gisikon. (Bild: Amanda Nikolic)
Aktuell

Wollen die Schweiz in Lissabon vertreten: Zibbz aus Gisikon. (Bild: Amanda Nikolic)

Twelve Points? Luzerner wollen an den Eurovision Song Contest

1min Lesezeit

Zibbz, das musikalische Projekt der Corinne und Stee Gfeller aus Gisikon, kämpft um das Ticket für den Eurovision Song Contest. Mit ihrem Song «Stones» wollen sie sich Anfang Februar gegen die fünf Konkurrenten behaupten – und im Mai nach Lissabon reisen.

Wird die Schweiz am diesjährigen Eurovision Song Contest von zwei Luzernern vertreten? Darauf hoffen Corinne und Stee Gfeller aus Gisikon. Die Geschwister haben es mit Zibbz unter die sechs Finalisten geschafft.

Die 32-Jährige und der 30-Jährige sind in einer Musikerfamilie im Aargau aufgewachsen. Auch der berufliche Weg führte zur Musik: Als ausgebildete Musicaldarstellerin und diplomierter Musiker standen die beiden schon für verschiedene Produktionen und Bands auf der Bühne.

Bekannt wurde das Duo unter anderem durch eine eigene Reality-Show auf dem inzwischen eingestellten Jugendsender Joiz, die sie in ihrer Wahlheimat Los Angeles begleitete.

Entscheidung am 4. Februar

Die beiden haben auch schon Sonst mit Bastian Baker, Carlos Leal oder Luca Hänni geschrieben. Letzten Herbst haben sie ihr zweites Album «It Takes A Village» herausgebracht, das sie Mitte November auch im Luzerner Konzerthaus Schüür präsentierten.

Nun wollen sich «Co» und Stee Gfeller mit ihrem Song «Stones» gegen die fünf Konkurrenten durchsetzen. Die Entscheidungsshow geht am 4. Februar über die Bühne, der Eurovision Song Contest findet vom 8. bis 12. Mai in Lissabon statt.

Der Song «Stones» von Zibbz:

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region