Gemeindepräsident Robert Küng präsentierte im November die Verkehrspläne für die Region Ost in Ebikon. (Bild: giw)
Aktuell

Gemeindepräsident Robert Küng präsentierte im November die Verkehrspläne für die Region Ost in Ebikon. (Bild: giw)

Rontaler Gemeinden planen Komitee für Spange Nord

1min Lesezeit 1 Kommentare

Die Gemeinden im Rontal gelangen mit einem offenen Brief an die Luzerner Regierung: Sie sprechen sich geschlossen für den Bypass und die Spange Nord aus. Sie stellen ausserdem in Aussicht, ein überparteiliches Komitee ins Leben zu rufen.

Buchrain, Dierikon, Ebikon, Gisikon, Honau, Inwil und Root sind überzeugt vom Bypass und der Spange Nord. Das schreiben sie in einem offenen Brief an die Luzerner Regierung. Vergangene Woche präsentierte der zuständige Regierungsrat Robert Küng (FDP) die Pläne für das Verkehrsprojekt (zentralplus berichtete).

«Den Rontaler Gemeinden ist es ein grosses Anliegen ihre Stimme zu erheben und sich für ein geeintes Vorgehen in diesem verkehrspolitisch so wegweisenden Projekt einzusetzen», schreiben sie. Im Weiteren sei es den Rontaler Gemeinden sehr wichtig, dass eine koordinierte Planung und Umsetzung von Bypass und Spange Nord erfolgt. Mit diesen Bauvorhaben verbessere sich die Erreichbarkeit der Rontaler Gemeinden und ermöglicht die Umfahrung des stark belasteten Stadtzentrums von Luzern. «Nur in diesem gemeinsamen Weiterführen der Bauvorhaben versprechen wir uns eine zukunftsträchtige Lösung unserer Verkehrsprobleme.»

Details dieser Planung seien sicherlich noch zu diskutieren. Denn diese sollen für Stadt und Land möglichst verträglich gestaltet werden, schreiben die Gemeinderäte. Aus der Sicht der Rontaler Gemeinde ist deshalb auch eine enge Koordination zwischen Bund, Kanton und Gemeinden vorgesehen. Die Luzern Ost-Gemeinden würden sich ausserdem vorbehalten, ein überparteiliches Komitee «Pro Bypass und Spange Nord» ins Leben zu rufen.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region