Von links: BNI-Direktor Ingo Karsch, Team-Mitglieder Urs Bruno Schmid und Rony Mettler. (Bild: Alina Möller, Digital Friends GmbH)
Aktuell

Von links: BNI-Direktor Ingo Karsch, Team-Mitglieder Urs Bruno Schmid und Rony Mettler. (Bild: Alina Möller, Digital Friends GmbH)

Wo bei Konfibrot und O-Saft Geschäfte klargemacht werden

2min Lesezeit

Diesen Dienstag pünktlich um 7 Uhr früh, startete das Gründungstreffen der BNI-Gruppe Leuchtenstadt. Ziel des Netzwerkes ist, Aufträge untereinander zu vergeben. Und darüber zu sprechen.

«Durchs Reden kommen die Leute zusammen», so Danja Hermetschweiler, Nationaldirektorin von Business Network International Schweiz/FL. Wer langfristig mit kaufstarken Kunden in Kontakt bleiben möchte, der suche und pflege seine Kontakte. Empfehlungen würden heute zu den interessantesten Möglichkeiten im Vertrieb gehören.

Gemäss einer Mitteilung des Netzwerks, äussern potentielle Kunden heute ihren Bedarf und warten im Idealfall schon auf den Anruf des Unternehmers. Wenn dieser solche Empfehlungen nicht nur durch Zufall erhalten möchte, brauchees dazu ein System. Bei BNI trifft man sich einmal wöchentlich zum Netzwerken in der Frühstückszeit. Das definierte Ziel lautet: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Für erfolgreich vermittelte Aufträge dankt man dem Empfehlungsgeber vor versammelter Runde. Die BNI-Philosophie lautet «Wer gibt, gewinnt.»

So geschehen auch am Gründungstag der neuen Unternehmergruppe Leuchtenstadt. Auf den ersten Blick ist zu erkennen, was diese erfolgreiche Vereinigung regionaler Geschäftsleute ausmacht: die Vielfalt an Fachgebieten, denn kein Beruf überschneidet sich. «Das Besondere am Team Leuchtenstadt ist das Engagement der Mitglieder. Schon am Gründungstag wurden unter den rund 100 Anwesenden viele Empfehlungen ausgetauscht», so BNI-Direktor Ingo Karsch, der das Team aufgebaut hat. Frank Niederberger, Direktor des Unternehmerteams, ergänzt: «Wir freuen uns, mit dem neu gegründeten Team weiter zu wachsen und fehlende Berufssparten in unserem Team mit gut positionierten Luzerner Unternehmern zu erweitern.»

In der Region Zentralschweiz gibt es sechs aktive BNI-Unternehmergruppen mit über 100 Teilnehmern. 

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region