Die Ausfahrt stadteinwärts wird von bewaffneten Beamten der Luzerner Polizei verengt. (Bild: mbe)
Aktuell

Die Ausfahrt stadteinwärts wird von bewaffneten Beamten der Luzerner Polizei verengt. (Bild: mbe)

Feuerzeug-Dieb sorgte für Polizeiaufgebot auf der A2

1min Lesezeit

Kontrolle und Beamte mit der Maschinenpistole im Anschlag: Mehrere Leser meldeten die Aktion der Luzerner Polizei am Dienstag Morgen. Es handle sich um eine Präventivaktion, gab man dort an – und wenig später auch schon Entwarnung.

«Wir haben eine Alarmmeldung von Emmenbrücke erhalten und daher präventiv schon Polizisten auf der A2 postiert», bestätigte Simon Kopp, Informationsbeauftragter der Staatsanwaltschaft, anfangs gegenüber zentralplus.

Diebstahl löste Einsatz aus

Wenig später klärt Kopp den Sachverhalt auf: «Es handelt sich um einen Diebstahl von Feuerzeugen. In einem Tankstellenshop in Emmen hat sich ein Kunde auffällig verhalten.» Die Verkäuferin hätte Angst gehabt und den Alarm ausgelöst – darum seien die Polizisten aufgeboten worden. Gefahr bestand indes nicht: «Der Mann hat lediglich einzelne Feuerzeuge entwendet und war aber unbewaffnet. Er hat auch nicht gedroht.»

Mittlerweile wurde der Feuerzeug-Dieb dingfest gemacht: Der Täter habe im Verlauf vom Nachmittag ermittelt und von der Polizei festgenommen werden können, gibt die Luzerner Polizei am Vorabend bekannt.

Ausgang des Sonnenbergtunnels. Bewaffnete Polizisten erwarteten die Automobilisten am Dienstagmorgen.
Ausgang des Sonnenbergtunnels. Bewaffnete Polizisten erwarteten die Automobilisten am Dienstagmorgen. (Bild: mbe.)

 

 

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region