Das Design des neuen Abfallkalenders. (Bild: zVg)
Aktuell

Das Design des neuen Abfallkalenders. (Bild: zVg)

Luzerner Abfuhrplan hat neuen Namen

1min Lesezeit

Der «Abfuhrplan» heisst neu Abfallkalender und sieht anders aus. Die Stadt befürchtet, dass der Kalender wegen der Namensänderung selbst im Güsel landet – und hat deshalb eine Mitteilung verschickt.

Wann, wo und wie kann die Stadtbevölkerung Abfall wie Kehricht, Grüngut, Karton, Papier oder Metall entsorgen? Das alles steht im neuen «Abfallkalender», der ab 6. Dezember 2017 in alle Haushalte und Unternehmen verschickt wird. Neu sind der Name (bislang hiess das Dokument Abfuhrplan) und der Verfasser (Real anstatt Stadt Luzern). Der Kalender hat überdies eine neue Aufmachung erhalten. Der Abfallkalender sei für viele Luzerner ein unentbehrliches Dokument, schreibt die Stadt.

Was gleich bleibt: Nach wie vor werden Abfuhren durch das städtische Strasseninspektorat ausgeführt. Die Vorschriften bleiben ebenfalls unverändert. Durch den neu gestalteten Tourenplan könne der individuelle Tourenaufkleber der Wohnadresse auf der Seite «Zusätzliche Infos Stadt Luzern» im Abfallkalender eingeklebt oder an einer anderen Stelle angebracht werden.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region