«Blue Balls Foundation» aus der Taufe gehoben

1min Lesezeit

Das Luzerner Blue Balls Festival sichert sich seinen eigenen Nachwuchs: Im Rahmen eines Konzertabends im Zürcher Lokal Kaufleuten wurde am Montagabend die «Blue Balls Foundation» aus der Taufe gehoben. Ihr Ziel ist die Jugendförderung.

Die Stiftung soll die gemeinnützige Tätigkeit des Vereins Luzerner Blues Session fördern und sicherstellen. Der Verein veranstaltet auch das Blue Balls Festival. Dort bietet er seit Jahren jungen Musikerinnen, Musikern und Künstlern eine Plattform.

Konkret will die neu gegründete Stiftung talentierten Künstlern, die jünger als 25 Jahre und noch nie in der Schweiz aufgetreten sind, eine Bühne bieten. Denkbar sei auch ein Support für die erste Tournee eines Künstlers, so Urs Leierer, Direktor des Blue Balls Festivals und einer der Gründer der Stiftung.

Blue Balls Music macht dem Stiftungsrat Vorschläge für mögliche Künstler, und dieser entscheidet dann darüber, wie Leierer weiter sagte. Donatoren, welche die Ideologie der Blue Balls Stiftung unterstützen und finanzieren, werden die Auftritte ermöglichen. Zum finanziellen Rahmen der Unterstützung machte Leierer keine konkreten Angaben.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region