Beliebte Pianisten: 2'100 Besucher mehr als im Vorjahr

1min Lesezeit

Es ist zwar noch nicht ganz zu Ende, doch das Luzerner Piano-Festival zieht bereits eine positive Bilanz zur diesjährigen Austragung. 14'000 Besucher besuchten die 15 Konzerte.

Am Sonntag endet das Festival. Insgesamt kamen rund 14’000 Besucher zu den 15 Konzerten, teilten die Organisatoren mit. Das entspricht einer Auslastung von 87 Prozent. Etwa 5ʼ500 Gäste besuchten die Gratis-Veranstaltungen: Das seien 19'500 Personen insgesamt, 2'100 mehr als im Vorjahr und entspreche einer Steigerung von 18 Prozent.

Die argentinische Starpianistin Martha Argerich hatte das Festival am 18. November mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen unter Vladimir Jurowski vor vollbesetztem Saal eröffnet.

Piotr Anderszewski beendet das Festival

Das letzte Konzert des Festivals gibt morgen Sonntag um 17 Uhr der polnische Pianist Piotr Anderszewski mit den Festival Strings Lucerne. Ab Abschlusstag treten um 11 Uhr in einer Hommage an Claudio Abbado ausserdem die Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker unter Stanley Dodds sowie die Sopranistin Rinnat Moriah und der Pianist Jean-Frédéric Neuburger auf.

Die Luzerner Pianowoche bot zwei Klavier-Konzerte mit Orchester, ein Kammermusik-Konzert, einen Jazz-Abend, sieben Solo-Rezitale, drei Debuts, ein Duo-Rezital, zwei Piano Lectures und zusätzlich einen Meisterkurs inklusive Abschlusskonzert in Zusammenarbeit mit der Hochschule Luzern – Musik.

 

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region