Die Baarer Schule platzt aus allen Nähten

1min Lesezeit

Schon im Jahr 2023 werde in den Schulhäusern im Zentrum kein einziges Zimmer mehr frei sein, berichtet die «Zuger Zeitung». Deshalb müsse die Gemeinde jetzt dringend handeln.

Die Schülerzahlen werden weiter steigen, das zeige der neue Bericht zur Schulraumplanung. Zwölf zusätzliche Klassen seien im Zentrum bis zum Schuljahr 2043/44 nötig, die heute bestehenden Reserven bereits per Schuljahr 2023/24 ausgeschöpft.

Der Gemeinderat Baar legt deshalb an der Gemeindeversammlung vom 13. Dezember je einen Planungskredit vor: Für die Erweiterung der Schule Sternmatt 1 (1,84 Millionen Franken) und für die Dreifachturnhalle Sternmatt 2 (640 000 Franken).

Quartierverträglichkeit in Frage gestellt

Vertreter der Gemeinde informierten am Donnerstagabend im Schulhaus Sternmatt 1 die Nachbarschaft über das Vorhaben, schreibt die »ZZ». Die Nachbarn beschäftigt vor allem die Zukunft der Parkplätze und der Platanen. Die Parkplätze sollen aufgehoben und durch Unterirdische ersetzt werden. Was mit den Bäumen geschieht, entscheide der Architekt, hiess es von Gemeindeseite. Kritische Fragen gab es auch zur Quartierverträglichkeit der Bauvolumnne.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region