Irgendwann fuhr dann's Auto nicht mehr weiter. (Bild: Luzerner Polizei)
Aktuell

Irgendwann fuhr dann's Auto nicht mehr weiter. (Bild: Luzerner Polizei)

Mit Schwips und ohne Scheck verunfallt

1min Lesezeit

Gestern Abend ist es in Zell zu einer Streifkollision zwischen zwei Autos gekommen. Verletzt wurde niemand. Ein Autofahrer war angetrunken und ohne gültigen Führerausweis unterwegs.

Am Donnerstagabend, 23. November 2017, 22:30 Uhr, fuhr ein 33-jähriger Autofahrer auf der Bernstrasse von Hüswil her Richtung Zell. Im Gebiet Meierhof kam es laut der Luzerner Polizei in einer Rechtskurve zu einer massiven Streifkollision mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Anschliessend fuhr der Autofahrer weiter, musste aber nach ca. 400 Meter anhalten, da sein Auto nicht mehr fahrfähig war. Ein durchgeführter Atemlufttest ergab einen Wert von 0,49 mg/l. Weiter wurde festgestellt, dass der Fahrzeuglenker nicht im Besitze eines gültigen Führerausweises ist.
 
Beim Unfall wurde niemand verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrfähig. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 27‘000 Franken.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region