Verwaltungsrat der Gebäudeversicherung Zug ernannt

5min Lesezeit

Am 1. Januar tritt im Kanton Zug ein neues Gebäudeversicherungsgesetz in Kraft. Neu steht ein Verwaltungsrat der Gebäudeversicherung vor. Nun wurden dessen Mitglieder bestimmt.

Der Regierungsrat hat die fünf Mitglieder des neuen Verwaltungsrats der Gebäudeversicherung Zug ernannt. Auf die öffentliche Ausschreibung meldete sich eine grosse Anzahl an geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten. Die fachliche Breite des Gremiums sei Basis für eine erfolgreiche Zukunft der Gebäudeversicherung, teilt die Sicherheitsdirektion des Kantons Zug mit. Der Verwaltungsrat nimmt am 1. Januar 2018 seine Funktion auf.

Regierungsrat Beat Villiger wird Präsident des Verwaltungsrats

Ausschlaggebend für die Wahl des Sicherheitsdirektors zum Verwaltungsratspräsidenten sind politische Überlegungen. Im Bereich Brandschutz und Feuerwehr üben die Gebäudeversicherung Zug und der Verwaltungsrat hoheitliche Aufgaben aus. Mit Sicherheitsdirektor Beat Villiger ist die Schnittstelle zu Regierungsrat und Kantonsrat, die weiterhin als Aufsichtsorgane fungieren, gewährleistet. Die Wahl des zuständigen Regierungsmitglieds garantiert damit die Kontinuität und Stabilität in der Phase der grundlegenden Neuorganisation der Gebäudeversicherung. Im Weiteren hat Beat Villiger fundierte Kenntnisse über deren Struktur und Funktionsweise.

Die weiteren Mitglieder des künftigen Verwaltungsrats sind:

Alain B. Fuchs, eidg. dipl. Bankfachmann


Herr Fuchs bringt langjährige Berufserfahrung im Finanzwesen mit und ist als Inhaber und Geschäftsführer seines Unternehmens vertraut mit der strategischen und operativen Unternehmensführung. Als Präsident des kantonalen Hauseigentümerverbandes (HEV Zugerland) kann er zudem die Interessen und Anliegen der Kundschaft und der Prämienzahlenden der Gebäudeversicherung Zug optimal vertreten. 


Daniel Imfeld, Dr. Phil. I


Aus langjähriger Tätigkeit bei einem grossen Rückversicherer sowie als selbständiger Berater bringt Herr Imfeld vielseitige, auch internationale Branchenerfahrung und Spezialkenntnisse im Risikomanagement für Versicherungen, im Finanz- und Assetmanagement in den Verwaltungsrat ein. Aus Kundenprojekten und als Verwaltungsrat einer Firma für Finanzrisikomanagement-Software ist er mit der Entwicklung von Strategien und Projekten, der Immobilienverwaltung sowie mit Fragen des Rechnungswesens, der Compliance und der Versicherungsaufsicht bestens vertraut.

Ernst Koller, lic. oec. HSG


Durch seinen Werdegang in leitenden Funktionen von Versicherungsgesellschaften weist Herr Koller ausgewiesene Erfahrung im Versicherungsgeschäft, in der strategischen Unternehmensführung und im Risk-Management auf. Als früherer CEO und Leiter Operations einer schweizerischen Versicherungsgesellschaft kennt er sich zudem mit Change Management sowie mit strategischen IT- und Prozessmanagement-Projekten aus. 


Veronika Röthlisberger, Dipl. Forst-Ing. ETH


Elementarschäden gehören zu den bedeutendsten Herausforderungen für die Gebäudeversicherung und sie bilden seit Jahren den zentralen Gegenstand in Frau Röthlisbergers beruflichen Tätigkeiten. Als Wissenschaftlerin am Geographischen Institut und am Oeschger-Zentrum für Klimaforschung der Universität Bern forscht und lehrt sie in diesem Bereich. Als früheres Kadermitglied einer kantonalen Gebäudeversicherung bringt sie zudem profunde Kenntnisse des Metiers aus der Praxis mit. 


Schleiss ist mit Gremium zufrieden

Der Stellvertretende Sicherheitsdirektor, Statthalter Stephan Schleiss, ist von der Zusammensetzung des Verwaltungsrats überzeugt: «Es ist gelungen, ein Gremium mit ausgewiesenen Kapazitäten zu bestellen. Die Gebäudeversicherung wird so bestmöglich betreut und in die Zukunft begleitet».


Auf die öffentliche Ausschreibung gingen 114 Bewerbungsdossiers bei der Sicherheitsdirektion ein. Daraus konnten in einem mehrstufigen Verfahren die geeigneten Persönlichkeiten als Verwaltungsratsmitglieder bestimmt werden. Ziel war, dass der Verwaltungsrat gesamthaft die erforderlichen Kompetenzen in Sachen Versicherung und Finanzwesen, Prävention, Elementarschäden und Feuerwehr sowie Immobilien und Kapitalanlagen umfasst. 
In einem ersten Schritt bestimmte der Regierungsrat den Sicherheitsdirektor zum designierten Verwaltungsratspräsidenten und setzte einen Ausschuss unter der Leitung des Stellvertretenden Sicherheitsdirektors, Statthalter Stephan Schleiss, ein.

Der Stellvertretende Sicherheitsdirektor leitete die Bewerbungsgespräche mit den eingeladenen Kandidierenden. Der designierte Verwaltungsratspräsident und die Generalsekretärin der Sicherheitsdirektion, Elisabeth Heer Dietrich, die den Bewerbungsprozess durchführte, wohnten den Gesprächen bei. 


Neue Geschäftsleitung ab 2018 


Gleichzeitig findet derzeit das Bewerbungsverfahren für das Amt der Geschäftsleitung der Gebäudeversicherung Zug statt, weil der Amtsinhaber im kommenden Jahr in Pension geht. Der nun neu gewählte Verwaltungsrat wird in das Auswahlverfahren miteinbezogen. Der Amtsantritt des neuen Geschäftsleiters oder der neuen Geschäftsleiterin im kommenden Jahr wird nach Vereinbarung bestimmt. 


Grundlage für die Konstituierung des Verwaltungsrats der Gebäudeversicherung Zug und dessen Wahl durch den Regierungsrat bildet das totalrevidierte Gebäudeversicherungsgesetz, das die Stimmbevölkerung des Kantons Zug am 21. Mai 2017 beschlossen hat. Es sieht vor, dass neu ein fünfköpfiger Verwaltungsrat die Gebäudeversicherung Zug strategisch leitet. Das neue Gesetz tritt am 1. Januar 2018 in Kraft. Gleichzeitig nimmt der Verwaltungsrat seine Funktion auf. 

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region