JCVP Luzern erhält neuen Präsidenten

1min Lesezeit

Wechsel im Vorstand der JCVP Kanton Luzern: Der langjährige Präsident Tobias Käch tritt zurück und übergibt das Zepter an Elias Meier aus Oberkirch. 

Vergangenen Freitag hielt die JCVP Kanton Luzern ihre Generalversammlung ab. Hauptpunkt war der Wechsel im Vorstand der kantonalen Jungpartei. So trat Präsident Tobias Käch (31, Emmenbrücke) nach sechs Jahren an der Spitze der JCVP vom Präsidium zurück. Er wird weiterhin sein Einwohnerratsmandat für die CVP Emmen ausüben und der Jungpartei auch künftig als Vorstandsmitglied erhalten bleiben.

Daneben traten Karin Stadelmann (32, Stadt Luzern) und Lukas Graf (31, Richenthal) aus dem Vorstand der JCVP zurück. Beide werden innerhalb der CVP neue Aufgaben übernehmen und werden an der nächsten Parteiversammlung ersetzt, wie die Jungpartei mitteilt.

JCVP will in allen Wahlkreisen antreten

Neu werden die Geschicke der JCVP Kanton Luzern durch Elias Meier (26, Oberkirch) gelenkt. Der 26-jährige zweifache Familienvater und Teamleiter IT bei der SGV in Luzern will die strukturell sehr gesunde JCVP Kanton Luzern in den Wahlkreisen weiter stärken und bei den Wahlen 2019 in allen Wahlkreisen mit einer eigenen Listen antreten.

Die JCVP ist aktuell in Kriens, der Stadt Luzern und den Wahlkreisen Sursee, Entlebuch, Luzern Land und Hochdorf aktiv. Zudem ist die JCVP Kanton Luzern erfreut, dass mit Esther Hagmann (29, Luzern) wieder eine Luzerner Vertretung im Vorstand der JCVP Schweiz Einsitz nehmen konnte. 

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region