Illegal gezockt und schwarz gearbeitet

2min Lesezeit

Verbotene Glücksspiele und Sportwetten, eine illegale Kellnerin und ein Gast, der eine Waffe mit sich trägt: Die Zuger Polizei hat am Samstag in einem Vereinslokal in Baar eine Razzia durchgeführt. 

Am Samstag haben die Zuger Strafverfolgungsbehörden erneut eine Razzia in einem Vereinslokal in Baar durchgeführt. Der Betreiber des Lokals, ein 58-jähriger Mann aus Bosnien-Herzegowina, steht laut einer Mitteilung im Verdacht, während Monaten illegale Glücksspiele und verbotene Sportwetten angeboten zu haben. Bei der Kontrolle stellte die Polizei mehrere tausend Franken Bargeld, Wettcomputer und Spielterminals sicher.

Auch eine 46-jährige Frau aus Bosnien-Herzegowina wurde festgenommen. Sie arbeitete gemäss den Behörden illegal als Kellnerin – ohne Arbeitserlaubnis. Sie wurde durch den Schnellrichter der Staatsanwaltschaft rechtskräftig zu einer bedingten Geldstrafe verurteilt. Zudem wurde sie des Landes verwiesen und mit einem zweijährigen Einreiseverbot für die Schweiz und das Gebiet der Schengener Staaten belegt. Die Frau muss die Schweiz bis am kommenden Donnerstag verlassen.

Taser mit dabei

Der Lokalbetreiber muss sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug und vor der Eidgenössischen Spielbankenkommission verantworten. Zudem wurde bei einem der anwesenden Gäste ein verbotenes Elektroschockgerät, ein sogenannter Taser, sichergestellt. Auch er muss mit einem Verfahren rechnen.

Die Razzia wurde in Zusammenarbeit mit dem Amt für Migration und dem Amt für Wirtschaft und Arbeit durchgeführt. Fälle wie diesen kommen in Baar nicht selten vor, erst im August noch hatte die Polizei einen Türken verhaftet, der ebenfalls illegale Glücksspiele angeboten haben soll (zentralplus berichtete). 

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region