Im Bild die Geschäftsleitung der Triaplus AG (v.l.n.r.) : Patrik Hochstrasser, Paul Lalli, Daniel Mohr, Susanne Wenger, Regula Blattmann, Tom Leeners, Gaetan Schmied und Patrik Benz. (Bild: zvg)
Aktuell

Im Bild die Geschäftsleitung der Triaplus AG (v.l.n.r.) : Patrik Hochstrasser, Paul Lalli, Daniel Mohr, Susanne Wenger, Regula Blattmann, Tom Leeners, Gaetan Schmied und Patrik Benz. (Bild: zvg)

Projekt «Integrierte Psychiatrie Uri / Schwyz / Zug» nimmt Form an

2min Lesezeit

Ab dem 1. Januar 2018 sollen die psychiatrischen Dienste der drei Kantone Uri, Schwyz und Zug sowie die Psychiatrische Klinik Zugersee unter dem Dach der neuen Betriebsgesellschaft Triaplus AG zusammengefasst werden – gestern wurde der Gründungsakt begangen.

Noch im Sommer, per 1. Juli 2017, wurde im Rahmen des neuen Psychatriekonkordats die Zusammenarbeit der drei Kantone für eine integrative psychiatrische Versorgung festgelegt. Die psychiatrische Klinik Zugersee wechselte im Rahmen des Konkordates den Besitzer, der Kanton Zug erwarb das Grundtsück für 18 Millionen (zentralplus berichtete.)

Gründung erfolgt

Gestern ging in Zug der Gründungsakt der Triaplus AG über die Bühne. Zur «Förderung und Stärkung der integrierten Versorgung» werden folgende Dienste und Kliniken ab dem 1. Januar 2018 unter dem Namen Triaplus zusammengefasst: Die Psychiatrische Klinik Zugersee, die Ambulanten Psychiatrischen Dienste des Kantons Zug, der Kinder- und Jugendpsychiatrische Dienst Schwyz, der Sozialpsychiatrische Dienst des Kantons Schwyz und der Sozialpsychiatrische Dienst Uri.

Übertragung Ende Dezember

Wie per Konkordat geplant, werden die Psychiatrische Klinik Zugersee und die ambulanten psychiatrischen Dienste der drei Kantone am 31. Dezember 2017 von ihren bisherigen Trägerschaften auf die Triaplus AG übertragen. Alleinaktionäre der Gesellschaft werden die Kantone Uri, Schwyz und Zug sein.

«Der Verwaltungsrat wird die kommenden Monate nutzen, um die Betriebsgesellschaft mit ihren rund 430 Angestellten auf Anfang 2018 startklar zu machen», sagte Verwaltungsratspräsidentin Christina Brunnschweiler. Neben ihr als Präsidentin gehören dem Verwaltungsrat PD Dr. med. Gerhard Dammann (Tägerwilen), Daniel Grunder (Neuheim), Paul Lalli (Brunnen) und Dr. Alphons Beat Schnyder (Zürich) an.

«Mit der Gründung der Triaplus AG haben wir einen wichtigen Schritt zur Etablierung einer integrierten Versorgung über die Institutions- und Kantonsgrenzen hinweg getan», so Regierungsrat Martin Pfister, Präsident des Konkordatsrates.

 

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region