So sieht das neue Shuttleshiff aus, das ab 2018 nach Kehrsiten fährt. (Bild: zvg)
Aktuell

So sieht das neue Shuttleshiff aus, das ab 2018 nach Kehrsiten fährt. (Bild: zvg)

Das Shuttleschiff zum Bürgenstock nimmt Fahrt auf

2min Lesezeit

Am kommenden Montag nimmt die ganzjährige, direkte Verkehrsverbindung zwischen Luzern und dem Bürgenstock Resort mit dem Schiff und der neuen Bürgenstockbahn den Betrieb auf. Im 1.5-Stunden-Takt bringt es Tagesausflügler, Hotelgäste und Mitarbeitende auf den Bürgenstock. Voraussichtlich ab Ende Mai 2018 verkehrt ein neues Shuttle-Schiff auf dieser Linie im Stundentakt.

Mit der Teileröffnung des Bürgenstock Resorts am 28. August 2017 wird auch die touristische Verkehrsverbindung über den Vierwaldstättersee ihren Betrieb aufnehmen (zentralplus berichtete), darüber informiert die Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV). Das Shuttle-Schiff von Luzern nach Kehrsiten-Bürgenstock und neu gebaute Bürgenstock Bahn stellen die Erschliessung des Hotelresorts mit Schiff und Bahn sicher. Es fährt von sechs Uhr bis Mitternacht im 1,5-Stunden-Takt.

Die SGV hat sich vor einiger Zeit entschieden, diese direkte Schiffsverbindung in Form eines Shuttle-Schiffs als touristische Linie zu betreiben. Für den künftigen 1h-Takt ist der Bau eines neuen Schiffs notwendig, welches im Ganzjahresbetrieb die Stationen Luzern und Kehrsiten- Bürgenstock verbindet und optimal auf die Betriebszeiten der Bürgenstock Bahn abgestimmt sein wird.

Zinsloses Darlehen von Nidwalden und Luzern

Das neue Schiff wird voraussichtlich Ende Mai 2018 in Betrieb genommen. Ab diesem Zeitpunkt verkürzt sich die Reisezeit ab Bahnhof Luzern bis ins Bürgenstock Resort auf rund 30 Minuten. Das finanzielle Risiko dieser Verkehrserschliessung liegt für den Schiffsbetrieb bei der SGV für den Bahnbetrieb bei der Bürgenstock Bahn. Die öffentliche Hand beteiligt sich nicht mit Betriebsbeiträgen.

Die Investitionskosten für das neue Schiff belaufen sich auf knapp sechs Millionen Franken, diejenigen für die neue Bürgenstock Bahn auf rund 15 Millionen Franken. Im Rahmen der Neuen Regionalpolitik des Bundes (NRP) unterstützen die Kantone Nidwalden und Luzern das Projekt mit zinslosen Darlehen von insgesamt 4,7 Millionen Franken. Ohne die Investitionsdarlehen von Bund und den beiden Kantonen wäre das Vorhaben kaum möglich geworden, schreiben die SGV in einer Mitteilung.

Tagesgäste kommen in den Genuss von Vergüngstigungen, steht in der Mitteilung. Mitarbeitende, Gruppen- und Seminargäste können die neue Verbindung zu günstigeren Konditionen benützen. Hotelgäste im Resort fahren während ihrer ganzen Aufenthaltsdauer gratis.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region