Grünes Licht für Skigebiet Eisee-Rothorn

1min Lesezeit

Das Bundesamt für Verkehr hat den Sörenberger Bergbahnen die langersehnte Bewilligung fürs geplante Skigebiet Eisee- Rothorn erteilt. Mit dem Bau soll unverzüglich gestartet werden.

Der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung der Bergbahnen Sörenberg seien erleichtert über den Entscheid, schreibt er in einer Medienmitteilung. Die 62 Seiten starke Konzessions- und Plangenehmigungsverfügung liege vor. Darin wurden offenbar die verschiedenen Interessen sorgfältig gegeneinander abgewogen.

Die Prüfung habe ergeben, dass das Vorhaben sowohl aus umweltrechtlicher als auch seilbahntechnischer Sicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Anforderungen realisiert werden könne.

Bau beginnt sofort

Die Bautätigkeit wird unverzüglich aufgenommen, damit das neue Skigebiet für die kommende Saison bereit ist. Dazu gehört der Abbau der alten Sesselbahn Eisee von 1973, der Rückbau des Skilifts und dessen Verlegung ins Gebiet Schönenboden/Habchegg. Zum Projekt gehören ebenfalls der Bau der neuen 4-er Sesselbahn Eisee-Rothorn und der neuen Beschneiungsanlagen Rothorn bis Schönenboden.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region