Der Büroturm des Verkehrshauses, im Vordergrund eine Swissair Coronado. (Bild: Pius Koller)
Aktuell

Der Büroturm des Verkehrshauses, im Vordergrund eine Swissair Coronado. (Bild: Pius Koller)

Luzerner Museen rebellieren gegen Sparpläne

2min Lesezeit

Der Verein «Museen Luzern», dem neben dem Verkehrshaus auch das Historische Museum und das Natur-Museum angehören, äussert sich in einem offenen Brief an die Regierung zu den geplanten Sparplänen im Kanton Luzern. Die Situation lähme und schwäche die gemeinsamen Vorhaben, schreibt der Verein.

Am 28.06.2017 wurde das Massnahmenpaket «Ohne Lockerung Schuldenbremse» veröffentlicht, welches wir mit grosser Besorgnis zur Kenntnis genommen haben, insbesondere im Hinblick auf die Kürzungen bei der Bildung und der Kulturförderung und der damit einhergehenden drohenden Schliessung der Kantonalen Museen.

Die kulturelle Vielfalt im Kanton Luzern lebt von kleinen und grösseren, urbanen und peripheren Begegnungs- und Lernorten unterschiedlichster Prägung. Dazu gehören auch die Museen. Museen sind Orte an denen nicht nur aufbewahrt und ausgestellt, diskutiert und gestaltet wird. Sie sind Orte der Inspiration und schaffen kulturelle, identitätsstiftende Räume in denen wir Vergangenes reflektieren und über Zukunftsmöglichkeiten nachdenken. Museen sind mehr als Gebäudehüllen, in denen Kulturgut aufbewahrt wird. Museen sind aktiver Teil unserer Gesellschaft, sie beherbergen unsere soziale und kulturelle Verantwortung auch für künftige Generationen.

Die Vielfalt der Museumslandschaft ist essentiell für das materielle und ideelle Erbe unserer Gesellschaft und ihrer fortwährenden Entwicklung. Als Verein «Museen Luzern» leben und pflegen wir diese Vielfalt und betrachten deren Vermittlung und die damit einhergehende Bereicherung des Standortes Luzern als eine unserer Kernaufgaben. Die momentane Situation und der budgetlose Zustand des Kantons Luzern schwächt und lähmt uns bei unseren gemeinsamen Vorhaben und Aktivitäten.

Museen in Luzern haben zudem eine jahrhundertelange Tradition: Sie prägen den Tourismusstandort Luzern nachhaltig und bereichern den direkten Austausch nicht nur mit den Menschen, die bei uns leben sondern auch mit denjenigen, die bei uns zu Besuch sind.

Im Rahmen unserer Ressourcen, Strukturen und Identitäten setzen wir uns mit Nachdruck für die Prüfung aller Möglichkeiten ein, damit diese kulturelle Vielfalt auch weiterhin den Raum in unserer Gesellschaft hat, den sie dringend braucht. Auch über unsere Museumspforten hinaus.

Wir bitten Sie, sehr geehrte Mitglieder der Regierung und des Parlaments, mit uns gemeinsam nach Lösungen zu suchen – für die lebendige und vielfältige Museumslandschaft Luzerns, zum Wohl für den Kanton Luzern als Ganzes.

Verein Museen Luzern: Bourbaki Panorama, Gletschergarten, Historisches Museum, Kunstmuseum Luzern, Militärmuseum, Natur-Museum, Richard Wagner Museum, Sammlung Rosengart, Verkehrshaus der Schweiz mit Hans Erni Museum

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region