1er-Bus fährt künftig bis zur Mall of Switzerland

1min Lesezeit

Die «Mall» bekommt einen Anschluss an die 1er-Busstrecke. Das Bundesamt für Verkehr hat dafür ein Jahr nach Einreichung des Projekts grünes Licht gegeben. Ab 2019 sollen alle 7.5 Minuten ein Bus zum Ebikoner Shopping-Tempel fahren.

Am Freitag hat das Bundesamt für Verkehr (BAV) die Plangenehmigungsverfügung für die Verlängerung der Trolleybuslinie 1 ins Rontal ausgestellt und den Verkehrsbetrieben Luzern (VBL) zugestellt. Auf den Tag genau ein Jahr zuvor hatte die VBL das Fahrleitungsprojekt beim BAV zur Genehmigung eingereicht.

Die grosse Mehrheit der Beschwerden konnte im Laufe des Verfahrens geregelt und durch das BAV für gegenstandslos erklärt werden. Drei noch verbleibende Beschwerden hat das BAV abgewiesen. Es läuft jetzt noch eine Beschwerdefrist von 30 Tagen. Danach geht das Projekt in die weitere Umsetzung. Gemäss Planung soll der Betrieb der ins Rontal verlängerten Trolleybuslinie 1 auf den Fahrplanwechsel im Dezember 2019 aufgenommen werden.

Die Arbeiten kosten rund 13 Millionen Franken, wobei sich die «Mall of Switzerland» mit 1.5 Millionen Franken beteiligt. Die Busse sollen künftig im 7.5-Minuten-Takt (Randzeiten: alle 15 Minuten) verkehren.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region