Xiaoshi Bing berät Touristen. (Bild: SRF)
Aktuell

Xiaoshi Bing berät Touristen. (Bild: SRF)

你好: Migros Luzern setzt auf chinesische Verkäuferinnen

1min Lesezeit

Um chinesische Kunden optimal bedienen zu können, setzt die Migros Luzern künftig fix auf chinesische Verkäuferinnen.

Chinesische Verkäuferinnen sind in der Luzerner Uhrenbrance bereits üblich. Nun zieht auch die Migros mit. Seit November 2016 werden asiatische Touristen in der Filiale Schweizerhof in ihrer Muttersprache bedient. Künftig wird fix auf zwei Filialmitarbeiterinnen gesetzt, die Mandarin sprechen. «Die chinesischen Touristen sind sehr froh, dass ich ihnen in ihrer Landessprache bei den Einkäufen helfen kann», sagt die Shoppinghilfe Xiaoshi Bing gegenüber dem «SRF Regionaljournal».

Der Versuch mit den beiden Shoppinghilfen sei aber auch eine Herausforderung gewesen, sagt Migros-Sprecherin Antonia Reinhard: «Die sprachlichen und kulturellen Barrieren sind nicht zu unterschätzen, wir mussten voneinander lernen.» Sie spricht von grossem Aufwand. Die Migros Luzern wird deshalb vorderhand auch die einzige Filiale bleiben, die auf chinesische Mitarbeiterinnen setzt.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region