Ihre Farben können die FCL-Fans vielleicht bald in Ost-Slawonien präsentieren. (Bild: Dominik Stegemann)
Aktuell Fussball Sport

Ihre Farben können die FCL-Fans vielleicht bald in Ost-Slawonien präsentieren. (Bild: Dominik Stegemann)

FC Luzern spielt gegen Kroaten oder Andorraner

2min Lesezeit

Der FC Luzern spielt in der  Ausscheidung für die Europa League entweder gegen den Verein UE Santa Coloma aus Andorra oder gegen  NK Osijek aus Kroatien. Das Auswärtsspiel findet am 13. Juli, das Rückspiel am 20. Juli in Luzern statt.

Als Fünfter der Super-League-Saison greift der FCL in der 2. Qualifikationsrunde zur Europa League ins Geschehen ein. Am Montagnachmittag fand die Auslosung für den europäischen Wettbewerb in Nyon statt. Das Los entschied: Der FCL trifft auf den Sieger der Partie UE Santa Coloma (Dritter in Andorra) gegen NK Osijek (Vierter in Kroatien).
 
«Wir sind froh darüber, dass wir in der harten Vorbereitungszeit mit Andorra und Kroatien zwei gut erreichbar Destinationen zugelost erhielten», so FCL-Sportkoordinator Remo Meyer in einer Medienmitteilung. Andorra liegt in den Pyrenäen. Osijek (deutsch: Esseg) liegt im Osten Kroatiens unweit der Grenze zu Ungarn und Rumänien, in Slawonien.
 
Das Auswärtsspiel findet zuerst, am 13. Juli statt, das Rückspiel in der Swisspor-Arena am 20. Juli. Zur sportlichen Stärke der Gegner meint Meyer: «Einfache Spiele gibt es in der Qualifikation für einen europäischen Wettbewerb keine. Vor allem die kroatische Liga ist sehr spielstark.»
x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region