Luzerner Bäckerei Hug wird zum Migros-Betrieb

1min Lesezeit

Die Migros-Bäckerei Jowa übernimmt rückwirkend per 1. Januar 2017 die Aktienmehrheit an der Hug Bäckerei AG. Die Luzerner Firma wird als Tochterunternehmen in die Jowa integriert und damit Teil der M-Industrie.

Die Hug Bäckerei trete weiterhin eigenständig unter ihrem Namen am Markt auf, meldete die Nachrichtenagentur sda am Montag mit Bezug auf eine entsprechende Medienmitteilung. Alle 153 Arbeitsplätze des Innerschweizer Traditionsunternehmens sollen erhalten bleiben.

Durch die Übernahme festige Jowa eine etablierte Partnerschaft. Mit ihren regionalen Spezialitäten stärke Hug die Verankerung von Jowa in der Innerschweiz und decke den Bedarf an «Aus der Region»-Produkten optimal ab.

Hug bleibt mit Retail- und Gastrofirma auf dem Markt

Die Jowa AG mit Hauptsitz in Volketswil ist die führende Bäckerei der Schweiz und beschäftigt über 3000 Mitarbeitende.

Die Hug Bäckerei ist Teil der Hug-Gruppe und stellt frische sowie tiefgekühlte Brot- und Backwaren her. Die Hug-Gruppe ist 2015 aus der Bäckerei-Konditorei Hug hervorgegangen. Das 140-jährige Unternehmen ist weiterhin im Detailhandel mit Backwaren an Hochfrequenzlagen (Hug Retail AG) und in der klassischen Gastronomie (Wirzhaus AG) tätig.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region