Junge Grüne: Traue keinem über Dreissig

1min Lesezeit

Laurin Murer tritt aus dem Grossstadtrat zurück, nachdem er am 18. Juni dreissig Jahre alt geworden ist. Wer auf ihn folgt, ist unklar. Vier Kandidaten kommen infrage.

Mit nun 30 Jahren gehöre er bei den Jungen Grünen zu den Ältesten, teilte Murer am Montag mit. Damit sei für ihn die Zeit gekommen aus dem Rat zurück zu treten um neuen Kräften Platz zu machen. Eigentlich gäbe es bei den Jungen Grünen keine Altersbeschänkung.

Murer gehörte dem Grossstadtrat vier Jahre lang an. Im 26. September 2013 war er nachgerutscht und hat sich in dieser Zeit intensiv für eine nachhaltige Verkehrspolitik sowie für die Digitalisierung der Stadt stark gemacht. Weiter hat er sich für die Gleichstellung von Frau und Mann engagiert, für die Kinder- und Jugendförderung und fürs Behindertengleichstellungsgesetz

Wer Murer per Anfang September im Amt folgen wird, sei noch nicht klar, teilte der scheidende Grossstadtrat mit. Möglich sind die Kandidierenden der letzten Wahlen der Rangfolge der Resultate: Irina Studhalter (24), Sina Khajjamian (26), Melina Weiss (25), Wilma Reber (19).

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region