Cham: Anwohner löschen Feuer selbst

1min Lesezeit

In einem angebauten Geräteschuppen bei einem Reiheneinfamilienhaus in Cham ist am Freitag ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand.

Am Freitagabend um 19 Uhr, ging bei der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei die Meldung ein, wonach es in einem angebauten Geräteschuppen bei einem Reiheneinfamilienhaus an der Mugerenstrasse in Cham brenne. Das Feuer konnte durch die schnell reagierenden Anwohner weitgehend selbst gelöscht werden. Die alarmierte Feuerwehr Cham war mit ihren Einsatzkräften schnell vor Ort und löschte letzte Glutnester. Verletzt wurde niemand, teilte die Zuger Polizei am Sonntag in einem Communiqué mit.

Die Brandursache wird durch den Kriminaltechnischen Dienst der Zuger Polizei abgeklärt. Der Sachschaden kann gemäss Mitteilung noch nicht beziffert werden. Im Einsatz standen Angehörige der Feuerwehr Cham sowie Mitarbeitende des Rettungsdienstes Zug und der Polizei.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region