Verbeult: Velo, das am Mittwoch am Kolinplatz in Zug unter die Räder eines Auto kam. (Bild: zvg)
Aktuell Unfall Polizei

Verbeult: Velo, das am Mittwoch am Kolinplatz in Zug unter die Räder eines Auto kam. (Bild: zvg)

Drei Velounfälle – 15'000 Franken Schaden

1min Lesezeit

In Zug sind am Mittwoch drei Velofahrer verunfallt. Zwei Männer wurden umgefahren, eine 82-Jährige fiel selber hin. Zwei der drei Unfallopfer trugen Verletzungen davon.

Am Mittwoch um acht Uhr morgens kams auf dem Kolinplatz in Zug zu einem Unfall, wie die Zuger Polizei meldet.  Als eine Autofahrerin von der Ägeristrasse in die Grabenstrasse einbog, übersah sie den Velofaher, der stadteinwärts fuhr. Der 39-Jährige knallte gegen das Auto. Obwohl er stürzte, blieb er unverletzt.

Kurz nach 15 Uhr kam es zu zwei weiteren Velounfällen. An der Artherstrasse in Zug, auf der Höhe des Casinos ereignete sich laut Polizeiangaben eine Kollision zwischen einem Lieferwagen und einem Rennvelofahrer. Der Velofaher, der stadteinwärts fuhr, realisierte zu spät, dass der Lieferwagenfahrer neben ihm anhielt, um einen anderen Lieferwagen in die Zugerbergstrasse einbiegen zu lassen. Deswegen stiess der 50-jährige in der Folge mit dem abbiegenden Lieferwagen zusammen und wurde dabei leicht verletzt.

Ins Spital transportiert

Fast zeitgleich geschah im Hertiquartier ein Selbstunfall. Eine 82-jährige Frau stürzte mit ihrem Velo. Sie wurde ebenfalls leicht verletzt.

Der Sachschaden bei diesen drei Unfällen beträgt gemäss Zuger Polizei rund 15'000 Franken.
 Der Rettungsdienst Zug habe die Verletzten betreut und ins Spital gebracht, teilte sie mit.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region