Schock für Gäste: 34-Jähriger bedroht Barbesucher mit Feuer

1min Lesezeit

Schrecken für die Bargäste diesen Donnerstagabend: Ein Mann hat in der Oscar Bar an der Bernstrasse in Luzern eine brennbare Flüssigkeit entzündet. Laut Polizei steckt wahrscheinlich ein Streit dahinter. Die Polizei nahm einen 34-jährigen Eritreer fest.

Grosseinsatz der Polizei im Babel-Quartier: In der Oscar Bar an der Bernstrasse 35 bedrohte ein Mann diesen Donnerstagabend die anwesenden Gäste. Gemäss einer Mitteilung der Polizei schüttete er einen Eimer mit brennbarer Flüssigkeit aus – und zündete diese an. Worum es sich dabei handelte, wird zurzeit abgeklärt, heisst es bei der Polizei auf Anfrage von zentralplus. Der Mann, der um zirka 18.30 Uhr das Lokal betrat, war zudem mit einem Messer bewaffnet.

Zum Tatzeitpunkt befanden sich rund ein Dutzend Personen in der Bar. Verletzte gab es keine. Die Polizei konnte den 34-jährigen Mann aus Eritrea festnehmen. Beim Eintreten der ersten Einsatzkräfte drang Rauch aus der Bar, die Feuerwehr der Stadt konnte den Brand allerdings schnell löschen.

Die Ursache der Tat dürfte gemäss Polizei bei einem vorausgegangenen Streit liegen. Die Ermittlungen diesbezüglich seien am Laufen. Die Bernstrasse wurde für zirka anderthalb Stunden für den Verkehr gesperrt. Im Einsatz standen rund 30 Angehörige der Feuerwehr Stadt Luzern.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region