Anlegen in Zentralschweizer Firmen

1min Lesezeit

Ein Fond ausschliesslich mit Zentralschweizer Unternehmen: Dies bietet eine Neuauflage unter dem Namen «Expert-Tell», der rund rund 30 Titel von börsenkotierten Firmen enthält.

Die Luzerner Kantonalbank AG (LUKB) hat heute einen Anlagefonds auf den Markt gebracht, der Aktien von Unternehmen mit Sitz in den Kantonen Luzern, Uri, Schwyz, Obwalden, Nidwalden und Zug enthält. Er richtet sich an langfristig orientierte Anleger, die an der Entwicklung der Wirtschaftsregion Zentralschweiz partizipieren wollen.
 
Über 50 Unternehmen mit Sitz in der Zentralschweiz sind an Schweizer Börsen kotiert. Es handelt sich dabei meist um kleine und mittelgrosse Unternehmen. Einige von ihnen sind regionale oder globale Marktführer in ihrem Tätigkeitsbereich (Beispiele: Kühne + Nagel, Schindler, Emmi). Viele börsenkotierte Unternehmen aus der Zentralschweiz haben in den letzten Jahren eine erfreuliche Geschäftsentwicklung verzeichnet.
 
«LUKB Expert-Tell» enthält rund 30 Titel von börsenkotierten Unternehmen mit Sitz in der Zentralschweiz. Die Titelauswahl erfolgt diversifiziert nach Branchen. Aufnahme finden Zentralschweizer Unternehmen, die solide finanziert sind, im jeweiligen Branchenvergleich über einen Wettbewerbsvorteil verfügen und damit gute Zukunftsaussichten aufweisen.
 
Die Zeichnungsfrist läuft bis 31. März 2017. Während dieser Zeit bezahlen Investoren beim Erwerb von Fondsanteilen keine Ausgabekommission.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region