Seit rund einem Jahr sitzt Franz Grüter im Nationalrat. (Bild: Facebook/Franz Grüter)
Aktuell

Seit rund einem Jahr sitzt Franz Grüter im Nationalrat. (Bild: Facebook/Franz Grüter)

Franz Grüter hat keine Zeit mehr fürs Luzerner SVP-Präsidium

1min Lesezeit

Die SVP Luzern verliert ihren Präsidenten: Franz Grüter tritt zurück. Der Grund sei die zeitliche Belastung.

Franz Grüter tritt als Präsident der SVP Kanton Luzern per 1. Juni 2017 zurück. Nach fünfjähriger Amtszeit übergibt der Nationalrat die Leitung der SVP Kanton Luzern an einen Nachfolger. Der 54-Jährige habe die Parteileitung am Donnerstag informiert, dass er sich an der nächsten Generalversammlung nicht mehr zur Wiederwahl stellen wird, schreibt die SVP in einer Mitteilung.

Seinen Rücktritt begründet Franz Grüter mit der zeitlichen Belastung: «Die neuen Aufgaben verlangen mein volles Engagement, darunter darf die Kantonalpartei aber nicht leiden», begründet Franz Grüter. «Gerade im Kanton Luzern sehe ich noch weiteres Potenzial. Unsere Themen sind aktueller denn je, der Zenit der SVP ist noch lange nicht erreicht!» Für die Suche nach einem geeigneten Nachfolger setzt die Partei eine Findungskommission unter der Leitung von Nationalrat Felix Müri ein.

Franz Grüter übernahm im Mai 2012 die Leitung der SVP Kanton Luzern, nachdem Josef Kunz zurückgetreten war. In seiner fünfjährigen Amtszeit ist es der Partei gelungen, bei den nationalen Wahlen ihre Position auszubauen. Als wählerstärkste Partei im Kanton übertraf die SVP erstmals die CVP und holte ihren dritten Nationalratssitz zurück. Gleichzeitig ist sie auch an der Basis gewachsen: Rund 75 Ortsparteien zählt sie heute.

Am 1. Juni 2017 werden die Mitglieder an der jährlichen Generalversammlung ihren neuen Präsidenten wählen.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region