Mit «lezzgo» einfach durch Luzern

1min Lesezeit

Die Zentralschweiz erhält eine neue öV-App. «lezzgo» funktioniert ähnlich wie das bereits bekannte System «fairtiq». Damit gibt es bereits zwei Angebote für einfaches Busfahren in Luzern, Ob- und Nidwalden.

Ab sofort steht die App «lezzgo» im Zentralschweizer Tarifverbund Passepartout zur Verfügung. Die App stellt den Fahrgästen ein digitales Ticket für sämtliche benutzte Strecken aus und verrechnet anschliessend die Fahrten zum optimalen Preis. Mit «Fairtiq» (zentralplus berichtete) gibt es schon ein ähnliches Angebot. Die Ticket-App «lezzgo» ist innerhalb des gesamten Passepartout-Gebiets, also in den Kantonen Luzern, Ob- und Nidwalden, gültig. Sie funktioniert nach dem Prinzip Check-In Check-Out (CICO), wie die Entwicklerin des Apps, die BLS, mitteilt.

Die Lösung für Gelegenheitsfahrer

Die App stellt den Fahrgästen automatisch ein gültiges, digitales Ticket für sämtliche benutzten Strecken, beziehungsweise Verkehrsmittel innerhalb des Passepartout-Tarifverbunds aus. Anschliessend verrechnet das System die zurückgelegten Fahrten täglich, preisoptimiert und maximal zum Tarif einer Tageskarte. Dazu müssen die Fahrgäste ihre Kreditkartenangaben hinterlegen und  ihre öV-Fahrten mit der App aufzeichnen lassen. Die BLS will mit «lezzgo» in erster Linie Gelegenheitsreisende ansprechen – also Fahrgäste, die weder ein Generalabonnement (GA) noch ein Passepartout-Abo besitzen.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region