Kornschütte wird zum fotografischen Hotspot

3min Lesezeit

Einen neuen fotografischen Hotspot hat die Stiftung Fotodokumentation Kanton Luzern (Fotodok) mit der ersten Fotowerkschau Luzern 2014 geschaffen. Vom 19. Februar bis am 5. März 2016 präsentiert die Fotodok nun die zweite Fotowerkschau in der Kornschütte Luzern.

Das Ziel der Fotodok ist es, dem Medium Fotografie als Produkt des visuellen Denkens und der kulturellen Praxis in der Zentralschweiz eine Plattform zu bieten. Nebst ihrem dokumentarischen Engagement mit dem Lexikon der Fotografie im Kanton Luzern und der Erhaltung bzw. Vermittlung von fotografischen Nachlässen will sie vermehrt auch die zeitgenössische Fotografie fördern. Sie organisiert daher, nach einer sehr erolgreichen ersten Austragung, nun zum zweiten Mal die Fotowerkschau Luzern.

Bilder des verstorbenen Georg Anderhub

Von Spanien über die Schweiz bis Island oder Afrika, tief hinab in kalte Fluten und weit in den Himmel gehen die fotografischen Reisen, welche die zehn von einer Jury ausgewählten Luzerner Fotografinnen und Fotografen an der diesjährigen Fotowerkschau in der Kornschütte Luzern präsentieren.

Im Rahmen einer Sonderausstellung der Fotowerkschau zeigt die Fotodok in diesem Jahr zudem Bilder aus dem Nachlass des 2015 verstorbenen Luzerner Fotografen Georg Anderhub.

Alle Infos zur Ausstellung

Ausstellende: Gabriel Ammon, Natalie Boo, Mischa Christen, Lorenz Andreas Fischer, Heidi Hostettler, Kari Joller, Kuster Frey, Nique Nager, Christina Niederer, Anja Wurm

Sonderausstellung: Georg Anderhub

Veranstalter: Stiftung Fotodokumentation Kanton Luzern

Ausstellungsort: Kornschütte Luzern

Ausstellungsdaten: 19.2.2016 bis 5.3.2016

Vernissage: Donnerstag, 18. Februar 2016, 18.00 Uhr

Grussworte: Stefan Sägesser, Leiter Kulturförderung Kanton Luzern

Öffnungszeiten: Montag–Freitag 10.00–18.00 Uhr, Samstag/Sonntag 10.00–16.00 Uhr

zentral+ berichtete bereits über die Fotodok:

Internet-Ausstellung von «Fotodok»: Junge Fotografin stiehlt Models ihre Individualität Eine Kunstausstellung gemütlich von zuhause aus betrachten – die Online-Plattform der Stiftung «Fotodokumentation Luzern» macht's möglich. Und dieses Mal handelt es sich um die Arbeiten der bisher jüngsten beteiligten Fotografin. Die 18-jährige Sina Guntern thematisiert die Selbstdarstellung und nimmt ihren Models dabei das weg, was sie besonders auffällig macht. (Februar 2015)

Hans Eggermann und Jutta Vogel über ihre Arbeit: «Jetzt leg mal den Apparat zur Seite» Dreizehn Luzerner Fotografen stellen im September in der Kornschütte ihre Werke aus. zentral+ hat zwei der Fotografen getroffen – zu einem Gespräch über Ethik, die Digitalisierung und darüber, wann Fotografie eigentlich Kunst ist. (September 2014)

Flyer der Fotowerkstatt Luzern 2016.
Flyer der Fotowerkstatt Luzern 2016. (Bild: zvg)

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region