Blick von der Luzernerstrasse aus auf das Projekt Eichhof West (Bild: zvg)
Aktuell Areale Schweighof und Eichhof West

Blick von der Luzernerstrasse aus auf das Projekt Eichhof West (Bild: zvg)

Kriens: Grünes Licht für Grossüberbauungen

3min Lesezeit

Zwei Krienser Grossprojekte sind auf der Zielgeraden: Auf dem Areal Schweighof ist die Baubewilligung für 351 Wohnungen erteilt. Und auch das Projekt auf dem Areal Eichhof West hat eine weitere Hürde genommen.

Zwei private Gross-Bauprojekte in Kriens dürften bald Realität werden: Auf dem Areal Schweighof wurde die Baubewilligungen erteilt für den Bau von vorerst 11 Wohn- und Gewerbebauten mit 351 Mietwohnungen sowie Büro- und Gewerberäumlichkeiten.

Und auch für das Areal Eichhof West sieht es gut aus: Der Regierungsrat hat Beschwerden abgewiesen und den Bebauungsplan in Kraft gesetzt, womit dort die baurechtlichen Vorgaben soweit geklärt sind, dass die nächsten Planungsschritte für das Projekt «Wohnen. Studieren. Arbeiten» in Angriff genommen werden können.

Die beiden Areale Schweighof und Eichhof West spielen für Kriens eine zentrale Rolle. Zusammen mit dem Zentrum sowie dem Gebiet Mattenhof gehören sie zu den vier Schwerpunktgebieten der Gemeinde.

Schweighof: 351 neue Wohnungen

Auf dem Areal Schweighof laufen die Bauarbeiten bereits seit einem Jahr für die Erschliessungen und die Untergeschosse. Ab Sommer 2016 kann die private Bauherrschaft nun nahtlos mit der Realisierung der Hochbauten fortfahren. Es entstehen 351 neue Mietwohnungen sowie knapp 10‘000 Quadratmeter neue Büro- und Gewerbeflächen. Die ersten der jetzt bewilligten Gebäude sind ab 2017/18 bezugsbereit.

Doch es geht noch weiter: Geplant sind insgesamt 17 Gebäude mit 600 Wohnungen sowie Büro- und Gewerbefläche. «Für die Gemeinde Kriens ist die jetzt erteilte Baubewilligung ein wichtiges Signal, dass der Aufbruch in Luzern Süd inzwischen sehr konkret begonnen hat», sagt Gemeindeammann Matthias Senn.

Eichhof West: Beschwerden abgewiesen

Das Projekt Eichhof West hat einen nächsten Planungsschritt genommen: Der Regierungsrat genehmigte den Bebauungsplan für das Gebiet direkt am Autobahnportal des Sonnenbergtunnels. Im September 2014 hatte der Einwohnerrat den Bebauungsplan einstimmig festgesetzt.

Vier Personen aus der direkten Nachbarschaft hatten sich mit einer Beschwerde gegen diesen Beschluss zur Wehr gesetzt. Der Regierungsrat stützte jetzt aber den Beschluss des Krienser Gemeindeparlamentes, weil dieser im Einklang mit den übergeordneten Erlassen und der Richtplanung sei und daher genehmigt werden könne.

Die Verwaltungsbeschwerde wurde im Grundsatz abgewiesen. In drei Punkten, die aber keine Verzögerungen für die Überbauung bedeuten, erhielten die Beschwerdeführer recht. Die Projektgegner haben nun 20 Tage Zeit, um die Beschwerde weiterzuziehen.

Beide Projekte – Schweighof-Luzern und Eichhof West – sind den Prinzipien der 2000-Watt-Gesellschaft verpflichtet. Sie werden in Planung, Umsetzung und Betrieb hohen Ansprüchen an Nachhaltigkeit gerecht.

Zentral+ hat bereits mehrfach über das Projekt Eichhof West berichtet:

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region