Luzerner Regierung will vorwärts machen

1min Lesezeit

Die Zentral- und Hochschulbibliothek soll möglichst bald saniert werden. Dies will nun auch die Regierung. Nach der Zustimmung zur städtischen Initiative «Rettet die ZHB» verlangten zwei Vorstösse im Kantonsparlament, dass der Regierungsrat nun wieder rasch das Heft in die Hand nehme. Die Vorgeschichte: Der Regierungsrat hatte in der Junisession 2010 ein umfassendes Sanierungsprojekt vorgelegt. Das Projekt erfüllt die betrieblichen Anforderungen sowie die Vorgaben des Denkmalschutzes. Weil anschliessend verschiedenen Nutzungen der ZHB zur Diskussion standen, wurde das Projekt stillgelegt. 

Das Projekt von 2010 soll nun wieder aufgenommen werden, verlangten die Grünen und die SP-Fraktion per Postulat. Als Antwort schreibt der Regierungsrat, er wolle, dass die Aktualisierung und Genehmigung des Projektes in der ersten Jahreshälfte 2015 erfolge. So, dass die Ausführung des Projektes in der zweiten Hälfte des Jahres 2015 in Auftrag gegeben werden kann. Im Aufgaben- und Finanzplan 2015 bis 2018 sind die finanziellen Mittel für die Ausführung des Projektes vorgesehen. 

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region