LUKS baut ein Provisorium für das Kinderspital

1min Lesezeit

Weil das Luzerner Kantonsspital (LUKS) unter Platzmangel leidet, wird ein provisorischer Anbau neben dem Kinderspital gebaut. Das LUKS teilt mit, dass dieser für eine Überbrückung sorgen soll, bis voraussichtlich im Jahr 2020 der Neubau realisiert werde. Das Kinderspital des LUKS ist das einzige Kinderspital der Zentralschweiz.

Das 1971 eröffnete Kinderspital stosse immer mehr an seine Grenzen, die Neuplanung durch den Spitalrat und die Geschäftsleitung sei deshalb notwendig geworden. Weil man aber nicht bis 2020 warten kann, muss ein Provisorium erstellt werden. Dieses wird ungefähr 1'000 Quadratmeter gross sein. Geplant ist ein zweigeschossiger Anbau auf dem LUKS-Areal. Er soll unmittelbar östlich des bestehenden Kinderspitals zu stehen kommen. Im Pavillon werden Bereiche der Administration wie Arzt- und Sekretariatsbüros ausgelagert, teilt das LUKS mit. Zusätzlich biete der Anbau Platz für Schulungsräume für die Höhere Fachschule Gesundheit Zentralschweiz (HFGZ).

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region