LED-Filterfolien in Basel von Sara Gassmann. (Bild: Florine Leoni)
Blog Was gibts wo Blog

LED-Filterfolien in Basel von Sara Gassmann. (Bild: Florine Leoni)

Magma-Triennale startet in die zweite Runde

4min Lesezeit

Ab Samstag wird in der Zuger Shedhalle wieder voll und ganz die Malerei im Vordergrund stehen. Denn dann beginnt die zweite Ausstellung der Magma-Triennale. Auf die Besucher warten neben Bilder auch Musik, ein Familienrundgang oder ein Podiumsgespräch – und dies alles gratis.

Simon Bertschi

Am Samstag, 10. November, fällt um 17 Uhr in der Zuger Shedhalle der Startschuss für die zweite Ausstellung der Magma-Triennale. Dann findet die Vernissage statt, welche den Anfang des Rahmenprogramms bildet. Dabei soll wiederum die Malerei im Zentrum stehen.

Keine andere Kunstgattung sei angesichts des technischen Fortschritts und der sozialen Entwicklungen in vergleichbarer Weise herausgefordert und hinterfragt worden wie die Malerei. Deshalb richte sich das Augenmerk darauf, wie dieses altehrwürdige Medium auf den Wandel reagiert und sich dabei immer wieder neu erfinde.

Sprengung des traditionellen Malerei-Begriffs

Total 14 Positonen werden präsentiert. Darunter sind Arbeiten, die den traditionellen Begriff der Malerei sprengen und die malerischen Grenzen innerhalb anderer Medien und Techniken ausloten. Die Gruppenausstellung zeigt dabei Arbeiten aus dem aktuellen Schaffen der teilnehmenden Künstler. Diese sind:

  • Pascale Bircher
  • Irene Bisang
  • Beat Bracher
  • Jonas Burkhalter
  • Romuald Etter
  • Pia Fries
  • Sara Gassmann
  • Christian Herter
  • Monika Kiss Horvath
  • Christian Kathriner
  • Lipp & Leuthold
  • Matthias Moos
  • Doris Schläpfer
  • Anna-Sabina Zürrer

Um 18 Uhr erfolgt die Begrüssung und Einführung in die Ausstellung durch Magma#2-Kurator Patrick Bussmann. Nach einem Grusswort durch Aldo Caviezel, Leiter Amt für Kultur im Kanton Zug, folgt um 18.30 Uhr eine Performance durch die freischaffende Künstlerin Anna-Sabina Zürrer. Begleitet wird dies von einem Apéro und freier Besichtigung der Ausstellung von 18.30 bis 22 Uhr inklusive anschliessendem Ausklang an der Bar mit DJ Nønen.

Die Installation «Immer weiter, immer weiter» sowie «Carrozza 2» des Künstlers Romuald Etter
Die Installation «Immer weiter, immer weiter» sowie «Carrozza 2» des Künstlers Romuald Etter (Bild: Romuald Etter)

Transmediale Tendenzen in der zeitgenössischen Malerei

Eine Woche später steht um 16 Uhr ein Podiumsgespräch an. Fachleute aus Kunst und Kultur diskutieren über die transmedialen Tendenzen in der zeitgenössischen Malerei unter Bezugnahme auf die Ausstellung. Der Blick soll sich dabei auch auf die Ausstellungsreihe der Magma-Triennale und ihre Potenziale im Raum Zentralschweiz richten. Moderiert wird das Podiumsgespräch von der Luzerner Kunstkritikerin Jana Bruggmann. Die Diskussionsteilnehmer sind:

  • Matthias Haldemann, Direktor Kunsthaus Zug
  • Laura Breitschmid Kuratorin sic! Raum für Kunst
  • Pascale Birchler, Zürcher Künstlerin
  • Christian Kathriner, Luzerner Künstler
  • Patrick Bussmann, Kurator Magma#2

Weiter geht es am Sonntag, 18. November. Der Tag beinhaltet einen Familienrundgang für Jung (ab sechs Jahren) und Alt zwischen 10.30 und 12 Uhr.

Finissage am 24. November

Am Samstag, 24. November, findet ab 15 Uhr die Finissage statt. Um 16 Uhr wird das _957 Magazin zur Magma#2 präsentiert. Herausgeber des Magazins ist Stephan Wittmer. Um 17 Uhr gibt es zusätzlich etwas auf die Ohren. Der Luzerner Davix tritt mit Band auf.

Der Eintritt in die Ausstellung und für das Rahmenprogramm ist kostenlos. Die Öffnungszeiten zwischen dem 10. und 28. November sind folgendermassen:

  • Donnerstag bis Samstag: 14 bis 19 Uhr
  • Sonntag: 11 bis 17 Uhr
  • Montag bis Mittwoch: auf Anfrage

Anlässlich von Magma#2 erscheint ein umfangreiches Booklet mit Texten zur Ausstellung und zu den präsentierten Werken. Verkaufspreis: 15 Franken.

Weitere Informationen zur Magma-Triennale gibt es hier.

zentralplus ist Medienpartner der Magma-Triennale

Aus dem zentralplus Blog Was gibt's wo?

ZUR BLOGÜBERSICHT
x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

MEHR AUs diesem Blog