Für ein gutes Selfie muss man nicht zwingend in die Ferne schweifen.  (Bild: iStock)
Blog Paid Post

Für ein gutes Selfie muss man nicht zwingend in die Ferne schweifen. (Bild: iStock)

Fünf Wissenshäppchen zum Angeben

6min Lesezeit

Ihre Freunde liegen am Strand und posten ihre Posen auf allen Kanälen? Pech für sie! Die schönsten Abenteuer warten nämlich direkt vor der Haustür. In der Zentralschweiz sorgen hundert Sommerkurse für Abwechslung. Das perfekte Ferienprogramm für alle, die lieber ein helles als ein rotes Köpfchen kriegen.

Klubschule Migros Luzern

*Paid Post

Wieso lohnt es sich, am Montag liegenzubleiben? Was haben der Papst und Katy Perry gemeinsam? Und welches Passwort wird eigentlich am meisten benutzt? Wir servieren Ihnen fünf Wissenshäppchen und liefern gleich noch die passenden Kursempfehlungen dazu.

1. Die meisten Arbeitsunfälle passieren montags

Was nach einem schlechten Scherz tönt, ist tatsächlich wahr. Zu Beginn der Woche passieren mehr Unfälle als an den restlichen Wochentagen. Und dies noch vor dem ersten Kaffee. Gut, dies wäre zumindest eine plausible Erklärung. Experten hingegen meinen, dass die Morgenmüdigkeit schuld daran sei, weil man am Sonntagabend oft schlecht einschlafe. Auch die innere Uhr, die am Wochenende etwas anders tickt, spielt eine Rolle. Höchste Zeit also, die Risikofaktoren zu beseitigen. Wir sagen: Ade Stress, hallo Morgen-Yoga!

Sommerkurs: Early Morning Hatha Yoga

 

2. Das beliebteste Passwort der Schweizer ist 123456

Die Schweiz, ein Volk von Passwortbanausen? Ja und nein. Fakt ist, dass die Zahlenreihe 1 bis 6 nach wie vor die Liste der am häufigsten verwendeten Passwörter anführt. Sehen wir es positiv. Auf Platz sieben liegt bei uns «hallo». In Deutschland war auf diesem Rang bis vor Kurzem noch das weniger schmeichelhafte Wort «arschloch», gefolgt von «schatz», «hallo1» und «ficken». Wir sind uns sicher, ein Computer-Crashkurs würde dem entgegenwirken. Lernen Sie Kniffs und Tricks im Umgang mit dem PC und navigieren Sie künftig sicherer durchs Netz als das Papamobil durch die Afrikanische Steppe.

Sommerkurs: Einstieg in den Computeralltag

 

3. Der Papst tweetet in neun Sprachen

Apropos Papamobil: Wir wissen nicht genau, ob Franziskus in seinem rollenden Untersatz WLAN-Empfang hat. Auf jeden Fall ist er auf Twitter aktiver als die Friedenstaube im Nahen Osten. In neun Sprachen zwitschert die Stimme Gottes zu seinen Gläubigen. In Sachen Followern kann er allerdings Katy Perry nicht das Weihwasser reichen. Die Sängerin ist mit 110 Millionen Followern die unangefochtene Twitter-Göttin. Fest steht, der Papst weiss um die Wichtigkeit eines gelungenen Social-Media-Auftritts. Auch die Facebook-Seite des Vatikans ist ein Renner. Da könnten so manche Unternehmen etwas lernen.

Sommerkurs: Ihre Facebook-Seite erfolgreich vermarkten

 

4. Die Angst vor langen Wörtern heisst «Sesquipedalophobie»

Sprachlehrer können viele Phobien haben: Angst vor Knoblauch (Alliumphobie), Angst vor Truthähnen (Meleagrisphobie) oder Angst, eine Glatze zu bekommen (Phalacrophobie). Von einer jedoch, sollten sie nicht betroffen sein: Der Angst vor langen Wörtern (Sesquipedalophobie). Wer eine Fremdsprache besonders gut beherrscht und vor komplizierten Wortungetümen nicht zurückschreckt, sollte es deshalb vielleicht einmal mit einer Ausbildung zum Sprachkursleiter versuchen. Denn: Qualifizierte Erwachsenenbildner sind gefragter denn je.

Einstieg in den Sprachunterricht

 

5. In Lynchburg, wo Jack Daniel’s Whiskey hergestellt wird, herrscht Alkoholverbot

Kennen Sie das Gefühl, auf dem Trockenen zu sitzen? Die Bewohner der US-amerikanischen Kleinstadt, Lynchburg, können ein nüchternes Lied davon singen. Obwohl sie im Besitz der ältesten Whiskey-Destillerie der Vereinigten Staaten sind, ist ihnen das Trinken des eigenen Gebräus strikt untersagt. Gut, dass dieses Verbot nicht zu uns schwappte. Über den Dächern von Luzern wird während des Sommers nämlich ordentlich der Cocktailbecher geschüttelt. Wer Lust hat auf gute Gespräche und noch bessere Drinks, ist herzlich willkommen.

Sommerkurs: Summer-Drinks

 

Alle Ferienkurse findet man hier: www.klubschule.ch/sommerkurse

Aus dem zentralplus Blog Was gibt's wo?

ZUR BLOGÜBERSICHT
x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

MEHR AUs diesem Blog