Blog

Wahlen als Entkalkungsprogramm für die Politik

3min Lesezeit

Mit Ausblick auf die Wahlen im Kanton Zug zieht Andreas Hostettler, Präsident der FDP Zug, einige Schlüsse darüber, was in der Politik wichtig ist. Und was das Ganze mit seiner Kaffeemaschine zu tun hat.

Donnerstagnachmittag, noch schnell einen Kaffee für den Arbeitsschlussspurt. Aus dem Spurt wird ein Marathon: Bei der Maschine tröpfelt es nur noch und bis die Tasse voll ist, dauert es ewig. Diagnose: Wie die leuchtende Anzeige seit Wochen warnt, muss die Maschine entkalkt werden. Wenn’s nur das ist, Problem schnell gelöst: Mittel in den Tank und Reinigungsprogramm laufen lassen.

Frohgemut am nächsten Morgen, noch vor dem PC wird die Kaffeemaschine gestartet und die Freude auf einen frischen Kaffee liegt schon wie ein verheissungsvoller Duft in der Luft. Zu früh gefreut: Nichts, gar nichts, absolut nichts, kein einziger Tropfen Kaffee und nur das Murren der Wasserpumpe ist zu hören.

«Als Politiker muss ich ständig prüfen, ob das Resultat weder zu fade noch zu bitter schmeckt.»

Erneute Ursachenanalyse mittels Bedienungsanleitung und Diskussion im Team. Jedoch erst mit gesundem Menschenverstand wird die Ursache gefunden. Bei der Entkalkungsprozedur wird die Kaffeebrüheinheit nicht einbezogen, nur die Heisswasser- und Dampfeinheit. Die Lösung dieses Problems dauert etwas länger: grosse Zerlegung der ganzen Maschine, bis auch die Brüheinheit im Detail gereinigt werden kann.

Und die Lehre für die Politik?

Nun, in der Kaffeemaschine wird Wasser erhitzt und mit Druck durch die gemahlenen Bohnen gepresst, um die feinen Aromen herauszulösen. Dazu müssen jedoch Mahlmenge und Mahlfeinheit, Temperatur und Druck stimmen.

In der Politik erleben wir Druck, es geht heiss zu und her, und das Resultat schmeckt bei falscher Einstellung bitter oder einfach nur fade. Das heisst für mich als Politiker immer wieder zu prüfen, ob …

… meine inneren Einstellungen zu den anstehenden Themen und Fragen stimmt.

… die gewählte Menge an Energie und Druck auch zur Fragestellung oder zum Problem in einem guten und vernünftigen Verhältnis steht.

… das Resultat aus dem Prozess stimmt und weder zu fade noch zu bitter schmeckt.

Und vor allem geben wir als Menschen und Gesellschaft der Politik die notwendige Pflege und Achtsamkeit. Benutzen wir dazu die richtigen (Reinigungs-)Mittel.

Eine gute Politik für die Menschen, die Gemeinden und für den Kanton meinen wir oft einfach nur per Knopfdruck, wie bei einer Kaffeemaschine, erhalten zu können. Für eine gute Politik braucht es aber mehr. Pflegen wir doch einen sorgsamen Umgang damit, gerade auch bei den anstehenden Wahlen im Kanton Zug.

PS:

  • Wahlen können wie ein Reinigungs- und Entkalkungsprogramm sein.
  • Frisch gereinigt gibt es feinen Kaffee.

 

Für ein gutes Resultat braucht es mehr als nur ein Knopfdruck.
Für ein gutes Resultat braucht es mehr als nur einen Knopfdruck. (Bild: zvg. Andreas Hostettler)

Aus dem zentralplus Blog PolitBlog

ZUR BLOGÜBERSICHT
x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

MEHR AUs diesem Blog