Fundstücke

Ob lustige Schnappschüsse, alltägliche Augenblicke oder aussergewöhnliche Bildserien – bei «Fundstücken» spricht das Bild (meist) für sich.

Bild vorschlagen

Morgarten-Schwinget: Luzerner Schwinger im Glück

1min Lesezeit

Viel besser hätte es der Schwingklub Ägerital bei seinem Heimturnier am Sonntag in Morgarten nicht treffen können: Sie konnten den Anlass bei strahlendem Sonnenschein, aber nicht allzu hohe Temperaturen durchführen.

500 Zuschauer fanden den Weg aufs Festgelände, wo sich 79 Schwinger, vorab aus der näheren Umgebung im Sägemehl massen. Darunter natürlich auch die Lokalmatadoren, wie etwa der erst 17-jährige Noe van Messel aus Oberägeri, der sich am Tag darauf am Bergfest auf dem Stoos glorios schlug – allerdings bei ungleich schlechterem Wetter.

Bucher hält stand

Im Schlussgang traf Roland Bucher – pardon Bucher, Roland –, 25-jähriger Kranzer vom Schwingklub Oberwil-Zug auf Erb Roger aus Metzerlen (SO), der ebenfalls für einen Schwingklub Oberwil schwingt – allerdings für jenen aus Basel-Land. Der zwei Jahre ältere Nordwestschweizer hat bereits ein Kranzfest gewonnen und versuchte angriffig das finale Duell für sich zu entscheiden – kam gegen Bucher aber nicht zum Erfolg. Der Gang endete gestellt.

Darüber freute sich der bis dahin Drittplatzierte: Urs Doppmann aus Romoos. Der 25-jährige Entlebucher, der noch im Winter mit einem Knochenbruch erlitten hatte und erst beim Luzerner Kantonalen sein Comeback feierte, hatte in seinem letzten Gang den Muotathaler André Bürgler bezwungen und erbte den Sieg am Morgarten.

Aus dem zentralplus Blog Fundstücke

ZUR BLOGÜBERSICHT
x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

MEHR AUs diesem Blog