Fundstücke

Ob lustige Schnappschüsse, alltägliche Augenblicke oder aussergewöhnliche Bildserien – bei «Fundstücken» spricht das Bild (meist) für sich.

Bild vorschlagen

Der Rotsee gehörte den Läufern

1min Lesezeit

Durch Wälder, dem Wasser entlang, mit Blick auf den Pilatus und mit Sonne im Gesicht: Perfekte Bedingungen herrschten diesen Samstag am Rotseelauf. Zum 49. Mal ging der traditionelle Laufsportanlass über die Bühne. Das Interesse war wiederum gross: Über 900 Läuferinnen und Läufer liefen im Ziel ein.

Bei den Männern machte Tefera Mekonen in 31,52 Minuten das Rennen, bei den Frauen siegte Nicole Egger in einer Zeit von 36,19 Minuten. Noch bis in die 1990er-Jahre musste man länger Puste haben: Damals führte der Lauf noch über 17 Kilometer der Reuss entlang. Erst seit 1994 umrunden die Läufer den Rotsee auf einer Strecke von zehn Kilometern. Zehn Jahre später folgte eine erneute Anpassung mit Folgen: Mit der Verlegung vom Herbst in den Frühling stieg die Teilnehmerzahl sprunghaft an.

Die Bestzeit hält übrigens ein kenianischer Läufer, der die zehn Kilometer in weniger als einer halben Stunde knackte.

Aus dem zentralplus Blog Fundstücke

ZUR BLOGÜBERSICHT
x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

MEHR AUs diesem Blog