Luzerner Magenbrot von (v.l.) Coop, Sutter, Haeggeli, Meile, Migros und Brunner.
Blog

Luzerner Magenbrot von (v.l.) Coop, Sutter, Haeggeli, Meile, Migros und Brunner.

Magenbrot im zentralplus-Test

4min Lesezeit

Herbstzeit ist Magenbrotzeit. Doch wo in Luzern findet man das Beste? Wir haben Grossverteiler, Chilbispezialisten und Bäckereien gegeneinander antreten lassen. Fazit: Gutes Magenbrot gibt es auch für wenig Geld.

Alle Jahre wieder hält die herbstliche Stimmung und mit ihr auch das Magenbrot Einzug in der zentralplus-Redaktion. Zum Anlass hier noch einmal unser Magenbrot-Test vom vergangenen Jahr – schliesslich sind die damit verbundenen Leckereien wieder hoch im Kurs.

Zugegeben, der Name für diese Leckerei klingt nicht gerade appetitlich. Seinen Namen hat das Magenbrot den Gewürzen zu verdanken – Zimt, Gewürznelken, Muskatblüten und Sternanis – denen man schon im 18. Jahrhundert eine dem Magen wohltuende Wirkung nachsagte. Damals wurde noch altes Brot für die Herstellung verwertet, heute braucht man Mehl. Der Hauptgeschmacksträger ist damals wie heute Zucker.

Das Geschäft mit dem Magenbrot ist längst nicht mehr nur in den Händen der Marktfahrer. Man findet es auch in Bäckereien und in den Regalen der Grossverteiler. Zwischen 18 bis 38 Franken kostet ein Kilo – viel Geld für ein Stück Brot mit Glasur. Wir haben fünf Anbieter aus der Stadt Luzern getestet und unser Büro in den typischen Chilbiduft gehüllt.

Wir bewerteten Aussehen, Geruch, Aroma, Süsse Konsistenz und Textur. Verteilt wurden Schulnoten zwischen eins bis sechs.

Platz 5 – Das Nelkige

Das zweitteuerste Produkt im Test hat uns weniger überzeugt. Die Konsistenz wurde zwar für gut befunden, doch neben dem dominierenden Nelken-Aroma war nicht mehr allzu viel zu schmecken.

Note 2.56 

Brunner Beck, 250 Gramm für 7.75 Franken (100 Gramm = 3.10 Franken)

Platz 4 – Das Trockene

Die helle Farbe und der Geschmack erinnern stark an klassischen Lebkuchen. An Zucker wurde bei diesem Produkt nicht gespart, wir hätten uns jedoch ein weniger trockenes Produkt gewünscht. Und auch einen angemesseneren Preis.

Note 3

Suter's Meile, 250 Gramm für 9.50 Franken (100 Gramm = 3.80 Franken)

Platz 3 – Das Durchschnittliche

Guter Biss, gute Frische – vom Aroma her jedoch eher blass. Feuchte und Konsistenz hingegen kamen bei unseren Testessern gut an.

Note 3.56

Coop, 250 Gramm für 4.70 Franken (100 Gramm = 1.80 Franken)

Platz 2 – Das Kompakte

Punktgleich auf dem zweiten Platz und vom Grossverteiler. Es schmeckt typisch und ausgewogen. Die Konsistenz ist kompakt und feucht mit leichtem Zimt- und Nelkengeschmack im Abgang.

Note 3.87

Migros, 250 Gramm für 4.50 Franken (100 Gramm = 1.80)

Platz 1 – Das Original

Das traditionellste Produkt hat am besten abgeschnitten. Für einen Fünfliber – damit nicht mal das teuerste Produkt – gibt's an der Määs Magenbrot, das intensiv ist im Geschmack und trotzdem ausgewogen mit harmonischen Aromen. Auch die Textur gefällt sehr gut: Nicht zu trocken, nicht zu feucht.

Note 5

Haegeli Magenbrot von der Luzerner Määs, 200 Gramm für 5 Franken (100 Gramm = 2.50)

Hinweis: Der Test erschien im Herbst 2015. Wir publizieren ihn aus aktuellen Gründen noch einmal.

Aus dem zentralplus Blog eat’n drink

ZUR BLOGÜBERSICHT
x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

MEHR AUs diesem Blog