21.03.2021, 10:42 Uhr DE: Mehr Tests für polnische Pendler

1 min Lesezeit 21.03.2021, 10:42 Uhr

Polen gilt in Deutschland neu als Corona-Hochrisikogebiet. Das bedeutet, dass sich Berufspendlerinnen und -pendler häufiger als bisher auf das Coronavirus testen lassen müssen. Deshalb fordert die polnische Initiative «Freie Grenzen», Deutschland müsse die Pendler finanziell unterstützen. Neu müssen Menschen aus Polen, die ins benachbarte Bundesland Mecklenburg-Vorpommern pendeln, alle 2 Tage einen negativen Corona-Test vorlegen. Bisher durfte der Test bis zu vier Tage alt sein. Für die Tests wurden an zwei Grenzübergängen Zentren eingerichtet – die Gebühr für den Test beträgt 10 Euro. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.