Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

Protest gegen Darlehen des Kantons Luzern David Roth will Bürgenstock den Geldhahn zudrehen

1 min Lesezeit 24.11.2016, 10:54 Uhr

Eine neues Shuttle-Schiff, das zwischen Luzern und Kehrsiten verkehrt, soll das Bürgenstock Resort mit dem öffentlichen Verkehr erschliessen (zentralplus berichtete). SP-Chef David Roth verlangt die Sistierung des zinslosen Darlehens, das der Kanton Luzern gewähren will. Das Personal des Luxushotels in arabischem Besitz würde zu Drei Viertel im Ausland rekrutiert.

Der SP-Kantonrats fordert den Luzerner Regierungsrat auf, eine Sistierung des zinslosen Darlehens für das geplante Shuttleschiff zwischen Luzern und dem Bürgenstock zu prüfen. Das Hotelressort solle zuerst aufzeigen, wie möglichst viele inländische Arbeitskräfte beschäftigt werden können.

«Der Manager des Hotelressorts Bürgenstock hat angekündigt 600 der 800 neuen Stellen mit ausländischen Arbeitskräften besetzen zu wollen. Dies obwohl nach Angaben des RAVs alleine im Kanton Luzern 500 Personen im Gastgewerbe auf Stellensuche sind», schreibt Roth in seinem dringlichen Postulat. Der Verdacht liege nahe, dass der Hauptgrund für die Schwierigkeit inländische Arbeitskräfte zu finden, die zu tiefe Entlöhnung der Angestellten sei.

 

 

 

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare