zentralplus

Das WEF hätte planmässig auf dem Bürgenstock und in Luzern stattfinden sollen. (Bild: zvg)

Zu hohe Corona-Fallzahlen Das WEF könnte von Luzern ins Ausland verlegt werden

Anfangs Oktober wurde bekannt, dass die kommende Ausgabe des World Economic Forum statt in Davos in der Zentralschweiz stattfinden wird – auf dem Bürgenstock und in Luzern. Die hohen Corona-Fallzahlen könnten diesem Plan nun einen Strich durch die Rechnung machen.

Die Stimmung war gemischt, als Anfang Oktober bekannt wurde, dass das World Economic Forum (WEF) auf dem Bürgenstock und in Luzern stattfinden würde. Manche – wie etwa die Tourismusbranche – begrüssten die wirtschaftlichen Möglichkeiten des politischen Grossanlasses (zentralplus berichtete), andere kritisierten den Event – wie schon in den Jahren davor – scharf (zentralplus berichtete).

Nun aber könnte die Freude und der Frust verpuffte Energie gewesen sein. Wie die «Luzerner Zeitung» schreibt, prüft die Organisation des WEF derzeit verschiedene Standorte im Ausland – weil die Schweiz international als Corona-Hotspot wahrgenommen wird. Mehrere Teilnehmer hätten dem Veranstalter ihre Skepsis mitgeteilt. WEF-Gründer Klaus Schwab wird betreffend der Durchführung von der «Schweiz am Wochenende» wie folgt zitiert: «Leider ist die Situation aktuell in der Schweiz diesbezüglich schwierig.»

Wäre erst die zweite Verschiebung ins Ausland

Ein definitiver Entscheid steht aber noch aus – und der hängt vom weiteren Verlauf der Pandemie ab. «Wir beobachten die Lage laufend und werden zeitnah definitiv entscheiden», so Schwab.

Es wäre erst die zweite Verschiebung des Grossanlasses von der Schweiz ins Ausland. Nach den Anschlägen auf das World Trade Center am 11. September 2001 trafen sich die Mächtigen der Welt 2002 in New York.

zur Startseite

Du hast noch ein bisschen Zeit? Kennst du schon…

4 Minute Lesezeit «Putschi-Autos» in der Messehalle Jetzt gibt’s die Chilbi auf der Allmend in Luzern 17.09.2021, 16:54 Uhr
1 Minute Lesezeit Kundgebung ist bewilligt Freiraum-Demo am Freitagabend in Luzern 17.09.2021, 09:49 Uhr
5 Minute Lesezeit Verhandlung am Kriminalgericht Luzern Klinik St. Urban: Erneute Gewalteskalation verschwiegen 17.09.2021, 05:00 Uhr
1 Minute Lesezeit In 30 Minuten zum Resultat Ace Cafe-Besitzer eröffnet eigenes Testcenter 16.09.2021, 18:42 Uhr
1 Minute Lesezeit Stau wegen Unfall Rund um Luzern dauert der Heimweg länger 16.09.2021, 17:06 Uhr
4 Minute Lesezeit Negative Auswirkungen des Corona-Hunde-Booms SP-Kantonsrat fordert härtere Regeln für Luzerner Hundehalter 16.09.2021, 16:14 Uhr
1 Minute Lesezeit Diebstahlserie in Luzern und Zug Rund 80 Velos gestohlen: Polizei verhaftet zwei Verdächtige 16.09.2021, 13:59 Uhr
2 Minute Lesezeit Urteil aus Luzern wird gestützt Maskenverweigerer scheitert vor Bundesgericht 16.09.2021, 12:24 Uhr
4 Minute Lesezeit Streit um die veganen Cevapcici So kam’s zur fleischlosen Mensa an der Uni Luzern 16.09.2021, 11:59 Uhr
5 Minute Lesezeit Was macht Corona mit der Demokratie? Adrian Schmid: «Von einer Diktatur zu reden, ist absurd» 16.09.2021, 05:00 Uhr