64 PH-Abgänger erhalten Diplom Das sind die neuen Zuger Lehrer

3 min Lesezeit 27.06.2017, 16:33 Uhr

64 Studierende haben ihre Ausbildung an der Pädagogischen Hochschule Zug erfolgreich abgeschlossen. Am Dienstag wurde ihnen das Lehrdiplom überreicht. Die meisten bleiben im Kanton Zug oder den Nachbarkantonen.

Ab sofort dürfen 49 frisch diplomierte Primarlehrerinnen und Primarlehrer und 15 Lehrpersonen für Kindergarten und Unterstufe die Kinder der Deutschschweiz unterrichten. Als Lohn für ihre dreijährige Ausbildung überreichte Regierungsrat Stephan Schleiss den Absolventinnen und Absolventen der Pädagogischen Hochschule Zug (PH Zug) das Lehrdiplom. Gleichzeitig erhielten die Studierenden des Abschlussjahrgangs auch die Bestätigung für ihren Bachelor-Abschluss.

Drei Studierende wurden für herausragende Leistungen speziell gewürdigt: Veronika Müller aus Oberägeri
, Marcel Röllin aus Allenwinden
 und Tobias Weber aus Zürich.

Glückwünsche der Regierung

In seinem Grusswort beglückwünschte Bildungsdirektor Stephan Schleiss im Namen des gesamten Zuger Regierungsrats die Jung-Lehrerinnen und -Lehrer zum erfolgreichen Studienabschluss. Auch Rektorin Brigit Eriksson-Hotz gratulierte und wünschte den zukünftigen Lehrpersonen einen erfolgreichen Start ins Berufsleben. Die meisten von ihnen treten im August eine Stelle als Lehrerin oder Lehrer im Kanton Zug und in umliegenden Kantonen an.

In ihrer Diplomrede zeigte Brigit Eriksson-Hotz anhand einer Schulerzählung auf, wie wichtig die Lehrperson für die Schülerinnen und Schüler ist. «Menschliches Verhalten, fundiertes pädagogisch-didaktisches Wissen und Können und eine offene, kooperative und zukunftsgerichtete Haltung gegenüber den Schülerinnen und Schülern, gegenüber dem Schulteam, den Eltern und der ganzen Mitwelt sind wichtige Schlüssel zu einem erfolgreichen Wirken.»

Moderiert wurde die Diplomfeier von Clemens Diesbergen, Prorektor und Leiter Ausbildung der PH Zug. Für die musikalische Umrahmung der an der Kantonsschule Zug durchgeführten Feier sorgten Studierende der PH Zug selber.

Das sind die Diplomierten

Béatrice Amrein, Zürich; Alexandra Annen, Baar; David Arnold, Auw; Jelena Arnold, Baar; Andrea Bachmann, Villmergen; Isabelle Baeriswyl, Oberwil b. Zug; Stephanie Barrow, Menzingen; Mario Beck, Rotkreuz; Jacqueline Berger, Luzern; Raphaela Berlinger, Root; Nico Brüngger, Steinhausen; Rebecca Buess, Samstagern; Nina Conrad, Luzern; Raul Costa-Quindos, Baar; Sonja Dachauer, Saas im Prättigau; Damian Dörig, Luchsingen; David Föhn, Ibach; Angelika Gilg, Steinhausen; Corinne Gretener, Hünenberg See; Serena Gretener, Cham; Celine Hasler, Steinhausen; Vera Lea Hausheer, Oberwil b. Zug; Nina Hegnauer, Mettmenstetten; Mia Heller, Cham; Carla Hunold, Netstal; Patrizia Imhof, Seedorf UR; Fabienne Sina Isler, Horgen; Lea Kägi, Unterägeri; Nicole Kammermann, Luzern; Corina Keller, Altendorf; Sybille Kieni, Oberurnen; Sabrina Knecht, Mettmenstetten; Carole Kuhn, Merenschwand; Lukas Mantel, Thalwil; Ei- leen Marcionetti, Steinhausen; Subiththa Mark-Ravindran, Zürich; Ramona Marti, Baar; Kevin Moor, Rottenschwil; Veronika Müller, Oberägeri; Crysia Nastase, Zug; Nadine Regli, Sarnen; Marcel Röllin, Allenwinden; Christina Rominger, Edlibach; Leana Santschi, Zug; Romina Sarbach, Zug; Susanne Schildknecht, Baar; Martina Lucilla Schmid, Oberwil b. Zug; Philipp Schmid, Menzingen; Nadja Schmidt, Urdorf; Fabian Schmoker, Zug; Eva Mathilda Schneider, Thalwil; Marcel Schuler, Oberurnen; Jessica Spahni, Oberägeri; Jasmin Staub, Bilten; Noëmi Stäubli, Horgen; Cinzia Stocco, Mollis; Toya Stocker, Walchwil; Annina Trottmann, Oberägeri; Alexandra von Reding, Cham; Ramona Wagner, Steinhausen; Tobias Weber, Zürich; Nicole Wuhrmann, Wädenswil; Corinne Wyder, Rotkreuz; Diana Leandra Zülle, Rotkreuz

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF